Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Friesensport Sascha Freese holt die höchste Punktzahl

Schweewarden - Sascha Freese hat bei den vereinsinternen Mehrkampfmeisterschaften des Klootschießer- und Boßelvereins (KBV) Schweewarden mit 826,53 Zählern die höchste Punktzahl aller 52 Teilnehmer erreicht. In der Männer-I-Konkurrenz setzte er sich damit knapp vor Tobias Göttler (812,97) durch. Auf dem dritten Rang folgte Torben Freese mit 731,73 Punkten.

Vorstand zufrieden

Das zum Mehrkampf gehörende Straßenboßeln mit der Holz- und Gummikugel wurde auf der Langlütjenstraße ausgetragen. Die anderen drei Disziplinen – Weideboßeln, Klootschießen und Schleuderballweitwurf – fanden auf dem Schweewarder Sportplatz statt. Mit der Beteiligung war der Vorstand zufrieden. „Allerdings fehlten im Männer-I-Bereich doch etliche Werfer“, stellte Organisator Horst Freese fest.

Bei den Männern II siegte Petro Poustourlis mit 424,57 Punkten. Eine Altersklasse höher setzte sich Manfred Müller (627,93) vor Heiko Frerichs (602,23) und Gerold Stolle (557,57) durch. Bei den Männern IV behielt Horst Freese (572,40) die Oberhand gegenüber Udo Schröder (478,83).

In der Frauen-Hauptklasse gewann Silke Ahlhorn hauchdünn mit 461,77 Punkten. Damit lag sie gerade einmal 0,67 Zähler vor Vanessa Müller. Die Dritte Nena Nimptsch (460,23) war auch nicht weit vom Sieg entfernt. Bei den Frauen II setzte sich Bianca Poustourlis (392,27) durch und bei den Frauen III Edith Freese (321,03).

Jugend auch am Start

Starke 710,43 Punkte sammelte Lukas Kilian bei der männlichen A-Jugend ein. Er gewann seine Altersklasse genauso wie der D-Jugendliche Justin Petz (271,25), der sich gegen Tim Hobbie (238,17) durchsetzte. Bei den F-Jugendlichen gewann Adrian Freese (306,57) vor Lukas Böschen (276,83) und Thorge Reins (220,83).

Die Konkurrenz bei der weiblichen B-Jugend entschied Marie Kilian (477,73) vor Judith Reins (446,47) für sich. Bei den C-Jugendlichen siegte Lara Hoffmann (255,97), bei der weiblichen D-Jugend Lena Simon (392,57). Mit 235,23 Zählern gewann Beeke Diekmann bei der weiblichen E-Jugend, und bei den Allerjüngsten, den F-Jugendlichen, lag Lilly Freese (109,20) knapp vor Anskje Böschen (73,07).

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Pokal-Finalturnier in Oldenburg Bei den Baskets steigt die Vorfreude aufs Top Four

Niklas Benter Oldenburg

Zusammenstoß nach Überholmanöver 60.000 Euro Schaden nach Unfall auf A1 bei Bakum

Bakum

Gelungene Integration, gescheiterte Bürokratie Gefangen in Oldenburg

Katja Lüers Oldenburg

Geschichte in Wilhelmshaven Historische Aufarbeitungwird teuer

Kea Ulfers Wilhelmshaven

Brandstiftungsserie in Wilhelmshaven Mieter leiden unter den Folgen des Kellerbrandes

Stephan Giesers Wilhelmshaven
Auch interessant