• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

BUNDESLIGA: Schalkes Ziele rücken in Ferne

25.02.2008

LEVERKUSEN Die Spieler fühlten sich als „Deppen“, einige Anhänger riefen „Slomka raus“, und der Präsident war sichtlich frustriert: Nur vier Tage nach dem 1:0-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel der Championsliga gegen den FC Porto droht die Stimmung bei Schalke 04 zu kippen. Durch das 0:1 (0:0) bei Bayer Leverkusen, das erst am Donnerstag im Uefa-Cup Galatasaray Istanbul mit 5:1 demontierte, schied der Tabellenfünfte wohl endgültig aus dem Titelrennen aus. Selbst die Championsliga rückte für den Vizemeister in weite Ferne.

„Keine Frage, es wird jetzt sehr schwer“, sagte Clubchef Josef Schnusenberg. Fünf Zähler Rückstand haben die Königsblauen auf Rang zwei, im Rennen um Platz drei liegen nun auch Leverkusen und der HSV drei Zähler vorne, und nun kommt Bayern München. „Auch da kann man verlieren“, unkte Schnusenberg.

Auch der Druck auf Trainer Mirko Slomka scheint zu wachsen. „Ich habe mich heute über vieles gewundert“, erklärte Schnusenberg ausweichend auf die Frage, ob ihn die vereinzelten „Slomka raus“-Rufe der Fans wunderten.

Es ist jedoch kein Geheimnis, dass dem Clubchef, der Slomka schon in der Hinrunde öffentlich kritisiert hatte, der seltene Einsatz der Neuzugänge Albert Streit, Ze Roberto und Vicente Sanchez missfällt. Das Trio, für das Schalke im Winter über sechs Millionen Euro investierte, ließ Slomka zu Beginn abermals außen vor. „Dazu sage ich nichts“, meinte Schnusenberg – doch sein Gesicht verriet, was er wirklich dachte.

Andere stellten ihren Frust wortgewaltiger zur Schau. „Jetzt sind wir wieder die Deppen“, schimpfte Fabian Ernst mit Blick auf das Tor des Tages (85.) – eine verunglückte Flanke von Manuel Friedrich („Der Ball ist mir abgerutscht“). Schalkes Heiko Westermann meinte: „Eigentlich darf man nicht bei einem Mitkonkurrenten verlieren, der nur 44 Stunden Pause hatte.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.