• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Confed Cup: Schiedsrichter zeigt Rot für den Falschen

26.06.2017

Sotschi Peinliche Schiedsrichter-Panne beim deutschen Confed-Cup-Spiel gegen Kamerun – und das trotz des Videobeweises: Der Unparteiische Wilmar Roldán aus Kolumbien benötigte am Sonntag zweimal den Videobeweis, um Kameruns Ernest Mabouka nach einem Tritt auf das Knie von Nationalspieler Emre Can die Rote Karte zu zeigen (64. Minute). Zunächst zeigte der Schiedsrichter dem falschen Spieler die Gelbe Karte – und dann Rot.

Was war passiert? Can krümmte sich nach dem Tritt von Mabouka vor Schmerzen auf dem Rasen, der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für Deutschland und zeigte Sebastien Siani die Gelbe Karte. Das war falsch. Siani hatte mit der Szene nichts zu tun.

Für solch einen Fall hat der Weltverband Fifa den Videobeweis erlaubt. Roldán ging zur Seitenlinie, begutachtete die Szene – und zeigte Siani Rot. Kameruns Spieler protestierten daraufhin wild, Siani verspottete den Schiedsrichter, indem er für diese Aktion hämisch Beifall klatschte. Auch Can wies darauf hin, dass der falsche Spieler die Rote Karte gesehen hatte.

Also ging der Kolumbianer noch ein zweites Mal zu seinem Bildschirm und stellte fest: Das Foul hatte Mabouka begangen. Danach stellte er den Richtigen vom Platz.

„An den Videobeweis müssen wir uns erst mal gewöhnen“, sagte Bundestrainer Joachim Löw: „In einigen Fällen hat er sich bewährt, aber man kann das optimieren. Wenn schnelle Entscheidungen getroffen werden können, finde ich das schon gut.“

Kritischer war sein Gegenüber. „Alle waren verwirrt. Auch ich“, sagte Kameruns Trainer Hugo Broos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.