Oldenburg - Wie der Vater, so der Sohn: Matti Diettrich hat früh angefangen, in die Fußstapfen seines Vaters Georg zu treten, und bei schwüler Hitze den Schülerlauf der dritten und vierten Klassen im Eversten Holz gewonnen. Der M-12-Athlet der Grundschule Wechloy holte sich seinen ersten Sieg beim Brunnenlauf somit schon deutlich früher als Vater Georg, der bei seinem ersten Erfolg 2006 bereits 35 Jahre alt war – am Sonntag dafür aber schon seinen elften und zwölften Sieg sammelte.

Matti lief die 2400 Meter in 9:28 Minuten und verwies damit Lonis Hutson (Grundschule Staakenweg, 9:30) und Nico Rode (1. TCO „Die Bären“) auf die Plätze zwei und drei. Hinter dem Vierten Leo Eilers (GS Staakenweg, 9:37) überquerte Emil Koziolek (Kath. GS Eversten, 9:53) als Sieger der Altersklasse U 10 die Ziellinie.

Schnellstes Mädchen der dritten und vierten Klasse war Schwimmerin Sarah Nocke vom OSV in 10:12 Minuten vor Joana Wohlert (GS Staakenweg, 10:20) und Esther Eichholz (GS Bloherfelde, 10:25). Siegerin der weiblichen U 10 wurde Vivienne Koch (GS Petersfehn, 11:07.)

Noch schneller als Koch war die beste U-8-Läuferin Stine Köller (GS Bloherfelde). Sie ließ im Lauf der ersten und zweiten Klassen in 10:52 Minuten alle Mädchen wie auch alle gleichaltrigen Jungs hinter sich. Schneller waren nur die älteren U-10-Sportler Jonah Morla Silva (GS Staakenweg), der den Lauf in 10:04 Minuten klar gewann, August von Hooven (GS Wallschule), Lukas Freitag (Kath. GS Eversten, beide 10:31) und Nikolai Antonov (GS Petersfehn, 10:43).

Schnellstes Mädchen der U 10 war hier Lina Ihnken (GS Staakenweg, 11:16), der beste U-8-Athlet war Jonah Härle (Kath. GS Eversten, 11:26).

Die Tagesbestzeit auf der 2400-Meter-Strecke lief im Rennen der fünften bis achten Klassen Fynn-Luca Wolf (Gymnasium Eversten) in 8:29 Minuten. Er verwies Jan de Vries (DSC Oldenburg, 8:53) auf Rang zwei und Julian Schön (AGO, 9:20) auf Platz drei. Alle drei sind U-16-Läufer. Das Duell um Platz vier und den Sieg in der U 14 entschied Hanad Suleiman (Cäcilienschule, 9:32) haarscharf vor Jonathan Rück (Herbartgymnasium, 9:32) für sich.

Als einziges Mädchen schaffte Antonia Budde (Herbartgymnasium, 9:58) die Distanz unter 10 Minuten. Sie gewann die U 14 vor Nelli Golland (Cäcilienschule, 10:07). Dritte war U-12-Athletin Charlotte-Mai Oettinger (Gymnasium Eversten, 10:16.)