SCHORTENS - Bei idealen Bedingungen wurde der Läuferabend des Heidmühler FC auf der Sportanlage an der Beethovenstraße gestartet. Am Stundenlauf beteiligten sich insgesamt 42 Aktive. Der 50-jährige Harry Jürrens (Emder LG) die Führung und siegte mit 15714m vor dem 46-jährigen LG/TSR-Senioren Norbert Weinberg (15620m) und Alfred Knoblauch (15268m).

Der 17-jährige Lukas Raaben vom TuS Ofen kam auf Rang vier mit 14815 m. Dahinter der 55-jährige Friedhelm Henze (LG/ TSR), der in Vorbereitung auf einen Halbmarathon seinen ersten Stundenlauf mit 14680m eindrucksvoll bestritt. 100m dahinter der 59-jährige Hermann Völert als bester HFC-Läufer. Die wie ein Uhrwerk laufende 49-jährige Veronika Werner (TuS Ofen) schaffte als Frauensiegerin stolze 13612m.

Nach langer Wettkampfpause begnügte sich Michael Mäschig (LG/WSSV) mit dem gelungenem 10000m-Test in 35:41,3 Min. Als schnellste Frau präsentierte sich in 44:49 Min. die 49-jährige Marathonspezialistin Marien Stepanowicz (LG/TSR)bei ihrem überhaupt ersten Bahnlauf.

Die 1000m der männlichen Jugend dominierte das HFC-Trio Carsten Cordes (l.M18/19-3:06,9 Min.), Pierre-Francois Fiat (1.M16/17-3:07,3 Min) und Maximilian Mudra (2.M16/17- 3:10,2 Min.). Knapp dahinter Sebastian Brendel)1. M14/15-3:11,3 Min.). Und auf Rang fünf bereits mit guten 3:21,1 Min. Julien Hörig (beide LG/TSR) als M .12/13 Sieger. Einen beachtlichen 3000m-Lauf legte Aljoscha Krostitz (TuS Zetel-M14/15) mit 10:23,7 hin.