Sandkrug - Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt konnten die Handballerinnen des TV Neerstedt II in der Weser-Ems-Liga der Frauen machen. Das Team von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus setzte sich nach gutem kämpferischen Einsatz etwas überraschend bei der TSG Hatten-Sandkrug mit 26:23 durch. Bis zum 8:8 (18.) gab es einen offenen Schlagabtausch, denn beide Mannschaften zeigten in der Deckung einige Schwächen. So hatten die Gastgeberinnen den besseren Start und lagen zunächst immer knapp vorn . Doch Neerstedt kam danach besser in die Partie und führte zur Halbzeit mit 14:12.

Mit einem Blitzstart und vier Toren in Folge setzten sich die Gäste nach dem Seitenwechsel schnell auf 18:13 (39.) ab. Mit großem Einsatz kämpfte sich die TSG zurück und kam bis auf 18:19 (48.) heran. Die Gastgeberinnen konnten in den nächsten Minuten aber einige klare Chancen nicht nutzen, und so setzte sich Neerstedt nach Treffern von Rieke Lehmkuhl und Christine Lange erneut auf 18:21 ab. Z wei Minuten vor dem Abpfiff kam die TSG zum 23:24-Anschlusstreffer. Doch in der verbleibenden Zeit wollte Hatten-Sandkrug dann zu schnell zu viel – und so konterte Neerstedt zweimal eiskalt und kam so am Ende zu einem verdienten sowie umjubelten Erfolg.