Barßel - Auf eine eher ruhiges, aber dennoch erfolgreich verlaufendes Vereinsjahr blickte der Vorstand des Schützenverein Neuland auf der gut besuchten Mitgliederversammlung im Schützenhaus zurück.

Dabei gehörte zu den Höhepunkten das Volksschützenfest mit König Ralf Behrens. Daneben zählten die Besuche bei den auswärtigen Vereinen zu den Aktivitäten im Verein. Dazu kamen Vereinsmeisterschaften, Pokalschießen, Seniorentreffen, Rundenwettkämpfe, Kohlessen, Radtour und vieles mehr.

Beim Schießen um den Bürgermeisterpokal allerdings musste man den anderen Vereinen den Vortritt lassen. Beim kürzlich durchgeführten Kaiserschießen siegte Heinrich Kruse. „Es ist ein wenig ruhig bei uns um den Schießsport geworden. Doch derzeit laufen verschiedenen Aktivitäten, um insbesondere jüngere Mitglieder für den Schießsport bei uns im Verein zu gewinnen“, sagte Präsident Siegfried Ukena. Ab sofort wird wieder ein Übungsschießen einmal im Monat an einem Sonntag angeboten. Die genauen Termine liegen im Schützenhaus aus.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den dritten romantischen Weihnachtsmarkt auf dem Vereinsgelände an der Schützenstraße. Los geht es am Sonntag, 20. Dezember, um 14 Uhr. Der Seniorennachmittag ist am 16. Januar kommenden Jahres und am 6. Februar wieder wieder das Winterfest im Gasthof Reil in Bucksande gefeiert.

Der Schützenverein Neuland konnte nicht nur seine Mitgliederzahl konstant halten – zurzeit gehören dem Verein 290 Personen an – sonder hat auch ein gesunde Kassenlage vorweisen.

Auf der Tagesordnung standen außerdem Vorstandswahlen. Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Präsident Siegfried Ukena, 1. Vorsitzender Hans Warnken, Stellvertreter Hans-Jörg Altenmöller, Kassenwart Bernhard Lammers, Schriftführer Marion Oldenburg. Kommandeur Bernhard Bergmann, Stellvertreter Siegfried Höhl, Schießwart Brigitte Warnken, Jugendwart Torsten Gerlach, Damenschießwartin Brigitte Warnken.