Cloppenburg - Die B-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes haben sich am Sonnabend auch vom SV Brake nicht stoppen lassen. Der von Carsten Stammermann trainierte Bezirksligist feierte einen 4:0-Erfolg. Weitaus weniger erfolgreich ging Ligakonkurrent FC Lastrup zu Werke. Die Lastruper unterlagen am Sonntag der gastgebenden SG Harpstedt 2:3.

Landesliga: BV Cloppenburg - JFV Leer 5:3 (1:1). Die Cloppenburger nahmen gleich zu Beginn das Heft in die Hand. Doch die Überlegenheit und die Vielzahl an Möglichkeiten brachte ihnen erstmal gar nichts ein. Denn wie aus dem Nichts gelang Leers Arne Zimmermann das 1:0 (15.). Nur sechs Minuten später traf Daniel Webert per Elfmeter zum Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit münzten die Cloppenburger ihre Überlegenheit zur Freude des eigenen Anhangs in Tore um. Tom Wagner (45.) und Sebastian Blömer (53.) sorgten mit ihren Treffern für eine komfortable 3:1-Führung. In der Folgezeit kam Leer aber noch durch Andreas Bachmann auf 2:3 heran (58.). Jedoch hatte der BVC in Person von Blömer eine schnelle Antwort parat (61.). Den fünften Treffer besorgte Esmir Zejnilovic (70.). Leers Tor durch Patrick Hinderks war nur noch Ergebniskosmetik (74.).

BVC: Debbeler - Gnerlich, Lübberding, Otten, Schander, Webert, Muric (60. Berndmeyer), Blömer, Zejnilovic (20. Graue/25. Sat), Averbeck, Wagner (70. Getmann).

SG Essen/Bevern - TSV Ganderkesee 3:1 (0:1). In der ersten Hälfte spielte die SG Essen/Bevern schwach. SG-Coach Pascal Raker bemängelte die fehlende Konsequenz im Spiel seiner Mannschaft. Sowohl in der Zweikampfführung als auch in der Chancenverwertung habe die Entschlossenheit gefehlt. „Dabei hatten wir durchaus mehr Spielanteile“, sagte er. Doch das sollte vorerst nichts nützen. Kurz vor der Pause markierte Ledion Berisha das 1:0 für die Gäste (39.). Daraufhin gingen die SG-Spieler mit jeder Menge Wut im Bauch in die Kabine. Denn bereits zum wiederholten Male mussten sie in dieser Spielzeit einem Rückstand hinterherrennen.

Nach dem Pausentee steigerte sich das Raker-Team. Folgerichtig erzielte Torhüter Jan Kaarz per Foulelfmeter den Ausgleich (45.). Im Anschluss machte die Spielgemeinschaft weiter Druck. Das sollte sich auszahlen: In der 55. Minute konnte der pfeilschnelle Lars Meyer von seinem Gegenspieler nur per Notbremse gestoppt werden. Der Schiedsrichter entschied erneut auf Strafstoß. Darüber hinaus wurde der Übeltäter mit der roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt. Wieder trat Kaarz an und schob souverän ein. Kaarz wusste auch auf seiner eigentlichen Position zu überzeugen. In der 70. Minute entschärfte er eine Kontermöglichkeit Ganderkesees. Vier Minuten danach setzte Dennis Tiemann den Schlusspunkt zum 3:1.

Hansa Friesoythe - SV Brake 4:0 (2:0). Trotz einer schnellen Führung durch einen Doppelschlag von Johannes Göken (16., 20.) fand der Tabellenführer aus Friesoythe nie zu seinem Spiel. Abspielfehler, nicht vorhandene Laufbereitschaft und mangelndes Zweikampfverhalten ließen einen Spielfluss gegen einen schwachen Gegner nie aufkommen.

Auch nach der Pause blieben die Friesoyther unter ihren Möglichkeiten. Dafür sorgten die Gäste mit Standardsituationen immer wieder für Gefahr. Jedoch kamen die Hausherren unbeschadet davon. In der Offensive stachen die Friesoyther durch Tobias Bruns (70., Foulelfmeter) und Carsten Düker (80.) zweimal zu. Überschattet wurde die Partie durch eine schwere Knieverletzung eines Braker Spielers. „Wir wünschen dem Spieler alles Gute“, so Hansas Trainer Stammermann.