• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Schwangere Schweizerin schaut zu

05.11.2018

Einen guten Grund, die Prüfungen nur von der Tribüne der großen Arena aus anschauen zu dürfen, hatte in Oldenburg die Schweizer Springreiterin Kaya Lüthi (24). Sie und Lebensgefährte Johannes Ehning (38) werden Eltern, nächsten Monat ist es soweit. Der angehende Vater wurde mit Quintana Roo Zweiter im Finale der Mittleren Tour vor Sandra Auffarth (31) aus Ganderkesee, die mit ihrer Derbystute Nupafeed’s La Vista Platz drei belegte. Übrigens wird die Hannoveraner Stute nach dem Agravis-Cup eine Turnierpause einlegen. Insgesamt 47 Paare gingen im Finale der Mittleren Tour an den Start, zwölf blieben fehlerfrei. Den Sieg holte sich der Niederländer Jur Vrieling (49) auf Baltic VDL.


In diesem Jahr war Isabell Werth (49) nicht in Oldenburgs großer Arena am Start. Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin aus Rheinberg nahm stattdessen am Wochenende im französischen Lyon am Weltcup-Wettbewerb teil. Dabei gewann sie auf Emilio die Kür. Zweiter wurde der Schwede Patrik Kittel (42) mit Delatio, Dorothee Schneider (49) aus Framersheim kam mit Sammy Davis Jr. auf Platz vier.

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.