Schwei - Das Vertrauen der Mitglieder hat der komplette Vorstand der Sportgemeinschaft Schwei/Seefeld/Rönnelmoor auf jeden Fall. Einstimmig wurden die Vorstandsmitglieder Lars Padeken, Dirk Templin, Markus Gärtner, Jürgen Wiese und Lynn Ostendorf in der Jahreshauptversammlung wiedergewählt. Auch wenn es im Verein gut läuft, hat die SG dennoch ein großes Problem.

„Die Bedingungen werden immer schwieriger, Mitglieder zu halten“, sagte Lars Padeken, „gerade bei den Jugendlichen mangelt es an Nachwuchs.“ Das ging so weit, dass sogar Mannschaften ab- oder umgemeldet werden mussten. „Dennoch versuchen wir unser Möglichstes“, sagte Lars Padeken.

Wie schon in den Jahren zuvor, beteiligte sich die SG mit drei Buden am Schweier Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr, am 14. Dezember, werden die Fußballer wieder mit drei Buden dabei sein. Beim Adventsmarkt in Seefeld war die SG ebenfalls vertreten, wird sich aber in diesem Jahr als Verein nicht beteiligen. Hier wollen die Betreuer der Damen- und Herrenmannschaften am 30. November in Eigenregie etwas machen. Auch wenn der Kohlball eine tolle Sache war, soll im nächsten Jahr aussetzen.

Bis auf die D-Mannschaft nahmen alle anderen Mannschaften aus der E-, C- und A-Jugend am Spielbetrieb teil. Die B-Jugend war nicht gemeldet. Das Frauenteam hat mit einem guten dritten Platz abgeschlossen, und die 1. Herrenmannschaft hat den vierten Platz erreicht. Die zweite Herrenmannschaft ist Meister geworden und aufgestiegen. Die Trainer lobten die gute Zusammenarbeit der beiden Männer-Teams. Das Ü-40-Team hat als Aushängeschild des Vereins ebenfalls den Meistertitel geholt.

Die Ehrung von Philipp Brüning, Jörn König und Marcel Rohde für ihre 20-jährige Mitgliedschaft wird nachgeholt. Abschließend wurde der Antrag auf neue Tornetze für den Platz in Schwei gestellt.