Schwei - Henning Ratjen vom TuS Schwei trat erfolgreich zur Dan-Prüfung der International Taekwon-Do Federation Deutschland (ITF-D) im 340 Kilometer entfernten Monheim (Nordrhein-Westfalen) an. Der Schweier absolvierte die Prüfung zum ersten Dan. Bevor es losging hatten die Teilnehmer Zeit zum Aufwärmen. Das Prüfungskomitee bestand aus Meister Anna Gahdir (7. Dan) aus Dortmund, Meister Harry Vones (8. Dan) aus Monheim und Großmeister Paul Weiler (9. Dan) aus Köln.

Viel Zeit für Nervosität blieb Henning Ratjen nicht, denn der Schweier musste gleich als zweiter seine zwei Tuls (Formenläufe), die in der Prüfungsordnung vorgeschrieben Formen Choong Moo und Hwa-Rang Tul, vorlaufen. Dritter Bestandteil dieses Prüfungsteils war eine von den Prüfern vorgegebene Tul. „Das war für Henning die Joong Gun. Durch seine gute Vorbereitung war das kein Problem und Henning konnte zum zweiten Teil der Prüfung weitergehen, der Partnerübung“, berichtet Trainer Markus Waibel.

Zusammen mit seinem Kampfpartner Bjarne Fischer (1. Dan) musste der Schweier die erste, zweite und dritte Schritt-Übung demonstrieren. „Die beiden zeigten ein gutes Programm, so dass sie im Anschluss direkt zur Hosinsul (Selbstverteidigung) übergehen konnten“, freut sich Markus Waibel. In diesem Teil sollte der Prüfling zeigen, dass er sich gegen Würgeangriffe, Umklammerungen und Stockangriffe verteidigen kann – natürlich alles im Rahmen des Notwehr Paragrafen.

„Auch das war sehr eindrucksvoll vorgetragen“, lobt der Trainer. Im Bruchtest musste sich Henning Ratjen ebenfalls beweisen. Dabei musste er eine Vorgeschriebene Doppel Fußtechnik zeigen. Als letzte praktische Übung stand der Freikampf auf dem Programm. Auch diesen meisterte der Schweier ohne Probleme. „Das war Henning als Wettkämpfer ja von den Turnieren gewohnt und er konnte so noch gut Punkte sammeln“, berichtet Markus Waibel.

Die Theorie bestand aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil. Auch hier war Henning Ratjen bestens vorbereitet. Nach gut fünf Stunden war es dann endlich soweit – die Prüfer verkündeten die Ergebnisse. Sie gratulierten Henning Ratjen zum bestandenen 1. Dan.