Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Verein Zusätzliches Amt für den Dorfsprecher


Bei den Klootschießern: (von links) Ingrid Gertjegerdes, Schriftführerin Iris Eymers, 2.  Vorsitzender Tim Spiekermann, 1. Vorsitzender Jürgen Böning und Gisela Hochheiden. Das Bild ist vor den Einschränkungen wegen der Corona-Krise entstanden. 
Kerstin Seeland

Bei den Klootschießern: (von links) Ingrid Gertjegerdes, Schriftführerin Iris Eymers, 2. Vorsitzender Tim Spiekermann, 1. Vorsitzender Jürgen Böning und Gisela Hochheiden. Das Bild ist vor den Einschränkungen wegen der Corona-Krise entstanden.

Kerstin Seeland

Seefeld - Der neue Seefelder Dorfsprecher Jürgen Böning hat jetzt ein zweites Amt: Der 53-Jährige ist neuer Vorsitzender des Klootschießer- und Boßelvereins Seefeld. Er tritt die Nachfolge von Gerhard Hochheiden an, der neun Jahre im Amt war.

Die Jahreshauptversammlung fand gerade noch rechtzeitig vor den coronabedingten Einschränkungen in der Landgaststätte Seefelder Schaart statt. Nach der einstimmigen Wahl des neuen 1. Vorsitzenden wurde der 2. Vorsitzende Tim Spiekermann wiedergewählt.

Iris Eymers gewählt

Dies gilt auch für den Kassenwart Kris Albertzard. Zur neuen Schriftführerin wurde Iris Eymers bestimmt; sie tritt die Nachfolge von Ingrid Gertjegerdes an, die nach mehr als 20 Jahren ihr Amt abgab.

Wiedergewählt wurden auch der 1. Boßelwart der Männer, Gerriet Böning, der 2. Boßelwart der Männer, Stefan Marquard, und die 1. Boßelwartin der Frauen, Bianka Diekmann. Neu im Amt ist die 2. Boßelwartin der Frauen, Sandra Henzel, Kassenprüfer wurde Jochen Peschke. Die neuen Fahnenträger sind Marcel Becker, Henning Ahrens und als Stellvertreter Tim Spiekermann.

Jürgen Böning schlug in seiner ersten Amtshandlung vor, die Jugendmannschaft neu aufzubauen. Dies stieß bei den Mitgliedern auf positive Resonanz.

Boßelwart Gerriet Böning informierte die Anwesenden darüber, dass Wettkämpfe auf Kreisebene einen zehnten Platz erbrachten. In den Einzelmeisterschaften erreichte Jochen Peschke mit der Gummikugel den 3. Platz und Marcel Becker wurde mit der Holzkugel Vize-Kreismeister. Beide qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften. Jan-Eike Kaars errang mit der Eisenkugel den 8. Platz und Gerhard Hochheiden mit der Holzkugel in der Altersklasse IV den 7. Platz. In der Altersklasse V belegte Dieter Gertjegerdes den 4. Platz.

Bei der Landesmeisterschaft belegte Jochen Peschke mit der Gummikugel den 15. Platz und Marcel Becker mit der Holzkugel den 2. Platz von je 21 Werfern. Marcel Becker gelang so die Qualifikation für die FKV-Einzelmeisterschaft, bei der er letztendlich den 5. Platz erreichte und die Championstour, bei der noch Termine ausstehen.

Männer werden Meister

Im Kreismehrkampf errangen die Seefelder den 5. Platz, bester Einzelwerfer war Jan-Eike Kaars auf Platz 12 von insgesamt 38 Teilnehmern. Die Punktkampfrunde schloss der KBV Seefeld mit der Meisterschaft der Männer ab und konnte dies nach langer Zeit gebührend feiern.

Boßelwartin Bianka Diekmann berichtete von den sportlichen Erfolgen der Frauen. Zwar seien sie im Landespokal ausgeschieden, schlossen die Saison jedoch mit dem 3. Platz ab. Beim Kreispokalwerfen errichten die Frauen den 8. Platz von 14 Mannschaften. Bei den Kreiseinzelmeisterschaften belegte Gisela Hochheiden in der Altersklasse Frauen III mit der Gummikugel den 4. Platz. Im Kreismehrkampf wurde Sandra Onken in der Altersklasse Frauen II Kreismeisterin und Zweite beim FKV-Mehrkampf. Gisela Hochheiden errang bei den Kreismeisterschaften Frauen III den 2. Platz und beim FKV-Mehrkampf Platz 5. Beide zusammen erreichten bei der Mannschaft des Kreises I Butjadingen den 1. Platz.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Schulausschuss Zetel Diskussion um Zuschuss für Mittagessen in Grundschulen

Josepha Zastrow Zetel

Energiewende Niedersachsens größter Solarpark entsteht in Emden

Ute Lipperheide Emden

Filialnetz in Oldenburg schrumpft Oldenburger Volksbank schließt in Osternburg und Kreyenbrück

Anja Biewald Oldenburg

Grüne und SPD planen schrittweise Erhöhung 5,20 Euro für eine Stunde parken in Oldenburgs Innenstadt

Patrick Buck Oldenburg

Neue Gesichter in Jeddeloh, Delmenhorst, Lohne und Emden So verändert starten Nordwest-Teams ins neue Jahr

Lars Blancke Oldenburg
Auch interessant