• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Segler steuern Wilhelmshaven an

15.09.2012

Wilhelmshaven Zehn Jahre lang ging die Fahrt an der Hafenbaustelle vorbei, beim 11. JadeWeserPort-Cup werden die rund 1000 Mitsegler bei der Hauptregatta am Sonnabend, 29. September, auf den 17 Traditionsseglern den fertigen Container-Tiefwasserhafen passieren.

Das Team von der JadeWeserPort-Cup AG, einer 100-prozentigen Tochter der Sparkasse, setzt auf Altbewährtes und wagt Neues. Neben der Schülerregatta mit 800 Kindern zum Cup-Auftakt am Freitag, 28. September, der beschriebenen Hauptregatta am Sonnabend und dem Junior-Cup im Großen Hafen wird es wieder eine Einlauf­parade durch die geöffnete Kaiser-Wilhelm-Brücke am Sonnabend, 29. September, 17 Uhr, geben. Fußgänger können Wilhelmshavens saniertes Wahrzeichen übrigens zum Cup wieder passieren. Neu am Sonnabendnachmittag wird ein Langzeitschwimmen über 2,2 Kilometer sein. Start ist um 14 Uhr an der Deichbrücke in Höhe der DLRG; die Schwimmer werden durch den großen Hafen schwimmen und nach der KW-Brücke wenden. Ziel ist wieder die Deichbrücke.

Am Sonntag, 30. September, öffnet nach dem Gottesdienst auf der „Gulden Leeuw“ um 11 Uhr wieder – wie an allen Tagen – der Kajenmarkt. Danach können die Schiffe kostenlos besichtigt werden. Neben Hubschrauberrundflügen, Vorführungen verschiedener Gruppen auf der Bühne Bonteplatz, der ­Piraten-City mit verkaufsoffenen Geschäften ab 13 Uhr wird es um 20 Uhr zum Abschluss ein Höhenfeuerwerk geben. Die Kosten für die Veranstaltung sind hoch: Allein die Reservierung der Schiffe kostet weit über 100 000 Euro.

An dieser Stelle noch ein Blick auf 2013: Der 12. JadeWeserPort-Cup wird vom 16. bis 18. August stattfinden. Grund ist der Deutsche Seeschifffahrtstag, der vom 14. bis 18. August stattfindet – Bundespräsident Joachim Gauck hat zugesagt.

Weitere Nachrichten:

Sparkasse | Hafen | DLRG

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.