Astederfeld - Nach langjähriger Pause hat die zweite Mannschaft des SV Astederfeld am Sonntag wieder ein Hallen-Fußballturnier für Teams der unteren Kreisklassen veranstaltet. Insgesamt sieben Mannschaften aus fünf Kreisen wurden dazu eingeladen und traten im Modus Jeder gegen Jeden gegeneinander an. Am Ende siegte die SG Halsbek mit 16 Punkten vor den Gastgebern aus Astederfeld (13) und Frisia Wilhelmshaven (9).

„Die Spiele waren von der Spielstärke her relativ ausgeglichen“, zog Björn Jung, SVA-Trainer und Organisator, nach dem Turnier Bilanz. „Es gab – bis auf die letzten Spiele – keine hohen Ergebnisse“, sagte er. Den höchsten Sieg fuhr Astederfeld gegen SVE Oldenburg ein (7:0). „Außerdem waren die Spiele sehr fair und es gab keine Zeitstrafen.“ Alle Teilnehmer seien sehr zufrieden mit dem Turnier gewesen.

„Leider hat sich ein Spieler aus Leerhafe/Hovel verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden“, erzählte Jung. „Wir wünschen ihm schnelle Genesung.“