Barßel/MÜhlen - Auswärts läuft es noch nicht für den Fußball-Bezirksligisten STV Barßel. Dabei war der Neuling über weite Strecken seines Auftritts bei GW Mühlen die bessere Mannschaft.

Und wenn dann auch noch in der 40. Minute der Ball auf dem Elfmeterpunkt liegt – zuvor war Steffen Renken gefoult worden – scheint alles perfekt zu sein. Aber Dennis Behrens wollte es wohl auch zu perfekt machen und jagte die Kugel nur an die Querlatte.

Zuvor hätte Barßel schon führen müssen, aber Michael Renken zog aus 20 Metern Distanz knapp vorbei (14.). Spielertrainer Jakob Bertram, gegen Altenoythe noch dreifacher Torschütze, verpasste eine Flanke von Steffen Renken nur ganz knapp (27.). Kurz davor landete der Ball zwar im Mühlener Gehäuse, aber nach einem Freistoß von Valerie Riemer hatte Behrens wohl seine Fußspitze am Ball gehabt, stand aber im Abseits – damit kein Tor.

Treffer sollten auch nach der Pause offensichtlich nicht mehr fallen. Beide Seiten hatten viel Respekt voreinander, riskierten wenig, ließen aber auch wenig zu. Erst als Mühlens Torjäger Dennis Bart knapp am Tor vorbeiköpfte (60.), wurde die Partie wieder lebendiger. Leider aus Sicht der Gäste aber in die falsche Richtung. Denn als die Gäste in der Vorwärtsbewegung waren, leistete sich Marcel August einen Fehler, der folgenschwer war. Riemer wollte noch retten, doch der Ball landete Johann Gerberding vor die Füße, der das 1:0 markierte (73.). Barßel riskierte danach natürlich alles, nennenswerte Chancen sprangen aber nicht mehr heraus. Stattdessen kam Mühlen noch zu einem Konter, den Bart mit seinem dritten Saisontreffer zum 2:0 abschloss (90+2).

Tore: 1:0 Gerberding (74.), 2:0 Bart (90+2).

STV Barßel: Mellides - Hanneken (61. Bischoff), Höhl, Büscherhoff, Bertram, M. Renken, Buss, St. Renken, Behrens (73. Isheim), Riemer, August.

Schiedsrichter: Lukas Klavelage (Essen).