Bockhornerfeld - Beim zweiten Teil der Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln des Kreisverbandes Friesische Wehde sind in Bockhornerfeld noch einmal Entscheidungen in 21 Altersklassen gefallen. Die weiblichen Klassen warfen diesmal mit der Gummikugel in Richtung Linswege, die männlichen Klassen mit der Holzkugel in Richtung Altjührden. Kreisboßelwart Harald Albers zeigte sich sehr zufrieden mit der Organisation durch den ausrichtenden KBV Bentstreek um den Vorsitzenden Heiko Hinrichs und den Arbeitsausschuss Boßeln des Kreisverbandes.

Los ging es mit dem Eisenwerfen in den beiden weiblichen Klassen. Bei den Frauen wurde die Championstoursiegerin und Titelverteidigerin Astrid Hinrichs (KBV Schweinebrück) ihrer Favoritenrolle mit 1180 m gerecht. Sie siegte mit genau 100 m Vorsprung vor Monja Blievernicht von Gastgeber Bockhornerfeld und sicherte sich wie zuvor schon mit der Holzkugel Gold. In der Gummi-Disziplin musste sich Hinrichs (1109 m nach zehn Wurf) im Stechen (nochmals fünf Wurf) knapp geschlagen geben. Glücklich behielt hier Thea Eckhardt (Zetel/Osterende) die Oberhand. Platz drei nahm Mareike Tielemann (Schweinebrück/1021 m) ein.

Die jeweiligen Vorjahreszweiten, Elke Kruse-Osterthun (Bohlenberge, Frauen II) und Edeltraut Behrens (Bockhornerfeld, Frauen III), nahmen diesmal Gold in Empfang. Bei den Frauen IV stand Anke Schütte (Schweinebrück) erneut ganz oben auf dem Siegerpodest. Bei der weiblichen Jugend verteidigten die beiden Schweinebrückerinnen Gesa Wempen (D-Jugend) und Marieke Eggers (A-Jugend) ihre Titel aus dem Vorjahr. Noch einen drauf setzte Vereinskameradin Feenja Bohlken. Die talentierte B-Jugendliche gewann nach dem Sieg in der Vorwoche mit der Holzkugel nun auch die Gummikonkurrenz und setzte sich zudem gegen die A-Mädchen beim Eisenwerfen mit beachtlichen 1082 m durch. Damit weist sie die stolze Erfolgsbilanz mit drei Goldmedaillen auf.

Bei der männlichen B-Jugend setzte sich Thorben Lehmann (Grabstede) mit 1378 m erneut auf den Thron. Kai Meinjohanns (Ruttel/1527 m) siegte bei den A-Jungen. Der C-Jugendliche Michel Albers (Ruttel) bewies, dass seine beiden Siege aus der Vorwoche (Eisen und Gummi) keine Eintagsfliege waren und holte sich die dritte Goldmedaille mit der Holzkugel (1333 m).

Der Championstour-Vizemeister Bernd-Georg Bohlken (Grabstede) setzte sich mit 1617 m gegen seinen Vereinskameraden Kevin Dupiczak (1605 m) und Holger Gerriets (Steinhausen/1525 m) bei den Männern I durch und erweiterte seine Medaillensammlung auf zweimal Gold (Eisen und Holz) und einmal Silber (Gummi). Nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr setzte sich Michael Dupiczak (Grabstede/1432 m) bei den Männern II durch.

In der Gesamtwertung aller 42 Wettbewerbe liegen die wiedererstarkten Grabsteder damit fast gleichauf mit Schweinebrück. Angeführt wird das Tableau vom KBV Schweinebrück (11 Gold/10 Silber/16 Bronze), gefolgt vom KBV Grabstede (11/5/7) und dem KBV Ruttel (6/6/2.

Da bei der Landeseinzelmeisterschaft am 22./23. Juni in Cleverns nur ein Startrecht pro Person zugelassen ist, müssen sich die mehrfachen Medaillengewinner auf eine Disziplin festlegen. Somit stehen die Nachrücker bereits in den Startlöchern.