• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Schalke-Neuzugang Rudy vor Debüt - Hertha weiter ohne Selke

01.09.2018

Gelsenkirchen (dpa) - Im ersten Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison setzt der FC Schalke 04 in der Startelf wohl auf zwei Neuzugänge. Am Sonntag gegen Hertha BSC könnte neben Linksverteidiger Hamza Mendyl auch Sebastian Rudy erstmals im Schalke-Trikot auflaufen.

"Er hat eine bewundernswerte Ruhe am Ball und löst sich immer wieder gut aus Drucksituationen. Es gibt nicht viele Spieler, die das so beherrschen", lobte FC-Coach Domenico Tedesco den erst am Montag vom FC Bayern München verpflichteten Fußball-Nationalspieler Rudy schon nach den ersten Trainingstagen.

Auch bei den Berlinern könnte ein Neuzugang sein Startelf-Debüt feiern. Liverpool-Leihgabe Marko Grujic habe sich empfohlen, so Hertha-Coach Pal Dardai. Die Hertha hat zwar die vergangenen zehn Auswärtsspielen bei den Schalkern allesamt verloren haben, doch der gute Saisonstart gegen den 1.FC Nürnberg (1:0) hat den Berliner Mut gemacht. "Wir gehen dahin, um zu gewinnen. Wir wollen mutig und frech sein", sagte Dardai. Fehlen wird aber weiterhin Davie Selke.

Der 23 Jahre alten Angreifer war zwar am Dienstag früher als erwartet sechs Wochen nach einer Lungen-Operation ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, aber "es bringt nichts, ihn mitzunehmen", hat sich Dardai frühzeitig auf seinen Verzicht festgelegt.

Auch Schalke ist trotz der erwarteten Rudy-Premiere nicht sorgenfrei: Nach der Roten Karte gegen Matija Nastasic am ersten Spieltag bei der 1:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg verfügt Tedesco in Naldo und Salif Sané nur noch über zwei Innenverteidiger. Möglicherweise wird der Coach in der Abwehr von Dreier- auf Viererkette umstellen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.