• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Schwimm-Wm: Springer holen zum Abschied Bronze

18.07.2017

Budapest Die Synchronspringer Patrick Hausding und Sascha Klein haben bei ihrer Abschiedsvorstellung die erste Medaille für das deutsche Team bei dieser Schwimm-WM geholt. Die Weltmeister von 2013 gewannen mit 440,82 Punkten vom Zehn-Meter-Turm am Montagabend in Budapest Bronze. Besser waren nur die Chinesen Chen Aisen/Yang Hao mit 498,48 Zählern und die Russen Wiktor Minibajew/Alexander Bondar mit 458,85 Punkten.

Für Hausding und Klein war es die insgesamt dritte gemeinsame WM-Medaille nach Gold in Spanien und Silber in Shanghai 2011. Klein (31) beendet nach diesem Wettkampf seine Karriere.

Hausding bietet sich an diesem Dienstag gleich die nächste Chance auf eine Medaille. Zusammen mit Maria Kurjo tritt der 28-Jährige im Teamspringen an. Nach einem Ruhetag geht es auch für die Freiwasserschwimmer auf dem Plattensee wieder um Medaillen.

Über die olympischen zehn Kilometer wollen Rob Muffels und Olympia-Teilnehmer Christian Reichert möglichst lange in der Spitze mitmischen. Zu den Mitfavoriten gehören sie nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.