Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Tennis Staschen spielt in eigener Liga

Jever/Schortens - Sehr zufrieden mit dem Verlauf, weniger zufrieden mit den Meldungen im Frauen- und Altersklassenbereich zeigte sich Kevin Gauger (Jever), designierter Sportwart der Tennis-Region Jade-Weser-Hunte, nach den Regionsmeisterschaften am Wochenende beim MTV Jever und TC Schortens.

Während bei den Frauen ein Totalausfall verzeichnet werden musste, die Männerkonkurrenz mit 39 Meldungen allerdings alle Erwartungen übertraf, blieb die Teilnahme im AK-Bereich mit 25 Spielerinnen und Spielern hinter den Erwartungen zurück.

Große Dominanz

Den Tennis-Regionsmeistertitel im großen Feld der Männerkonkurrenz erspielte sich auf dominante Art und Weise der Favorit Yannick Staschen (Wilhelmshavener THC). Mit einer überzeugenden Leistung spielte der Vareler quasi in einer eigenen Liga und ließ dem Rest der Konkurrenz keinerlei Chancen. Ein 6:0, 6:2 erzielte er gegen Kai Adler und 6:0, 6:1 siegte er gegen Marlon Wilken (beide Oldenburger TeV). Mit 6:0, 6:0 schlug er anschließend sowohl Marc-Andre Hase (TV Varel) und im Halbfinale Lennard Zumbrock (Oldenburger TeV). Im Finale war dann auch die Nummer zwei der Setzliste, Sebastian Strehle (Oldenburger TeV), beim 6:1, 6:2-Sieg von Staschen ohne Chancen. Dritter wurde Zumbrock mit 4:6, 6:3, 12:10 vor Jan Heine (Oldenburger TeV).

Als Ungesetzte konnten sich Linus Brüggemann und Marin Reinstrom (beide TK Nordenham) immerhin bis ins Männer-Viertelfinale vorkämpfen, in das es auch die Nummer acht Moritz Meyer (Oldenburger TeV) schaffte.

Ganz groß trumpfte Jan Flathmann (TC Schortens) in der Nebenrunde der Männer auf, die er mit Siegen über Marvin Glittenberg (TV Varel), Sven Makulla (Wilhelmshavener THC) und im Finale über Emanuel Radu (SV Nordenham) für sich entschied.

Die Konkurrenz der Männer 40 mit immerhin acht Meldungen gewann Oliver Novak (Oldenburger TeV) vor Arne Blume (Wardenburger TC) und Tim Isermann (Westersteder TV). In der Nebenrunde feierte Daniel Müller (Sportverein Brake) den Sieg vor seinem Vereinskameraden Falk Gerhardt.

Andrea Schwarz-Zauzich (Oldenburger TeV) sicherte sich den Regionsmeistertitel der Frauen-50-Konkurrenz. Sie triumphierte ungeschlagen vor Heidi Fahnster (MTV Jever), Brunhilde Labohm (Oldenburger TeV), Elisabeth van Bömmel (MTV Jever) sowie Anette Behnen (Oldenburger TeV).

Regionsmeister der Männer 50 wurde Favorit Thomas Papenroth (Rasteder TC). Den zweiten Platz belegte Thomas Schleper (Delmenhorster TC) vor Ricardo Grund (Jade TG Wilhelmshaven).

Vereinsinternes Finale

Im Achterfeld der Männer 60 konnte Ralph Rockemer (TK Nordenham) den Siegerpokal entgegennehmen. Er bezwang im Finale seinen Vereinskollegen Reiner Indorf mit 6:2, 6:4. Dritter wurde Karl-Heinz Gerriets durch einen Aufgabesieg über Karl Brandau (TK Nordenham). In der Nebenrunde setzte sich Gerhard Uden (Wilhelmshavener THC) mit 6:1, 6:4 gegen Peter Fröhlich (Blexer TB) durch. Dritte wurden Rolf Bultmann und Jürgen Kleemeyer (beide Blexer TB).

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Klinker-Cup beim FC Zetel Frieslands neuer Hallenmeister wird gesucht

Henning Busch Zetel

Prozess gegen Bad Zwischenahner Frau aus Fenster geworfen – Angeklagter erleidet angeblich Nervenzusammenbruch

Franz-Josef Höffmann Bad Zwischenahn

Drogen an Minderjährige verkauft Vareler Dealer muss für drei Jahre ins Gefängnis

Franz-Josef Höffmann Varel

Verkehrsunfall in Charlottendorf-West 14-Jähriger von Pkw erfasst

Charlottendorf-West

Kollisionen und Ausweichmanöver Zahl der Wildunfälle in Ostfriesland steigt

Anuschka Kramer Ostfriesland
Auch interessant