Landkreis - Auch die A-Junioren-Fußballer befinden sich auf der Zielgeraden der Bezirksliga-Saison. Dabei verloren drei Landkreis-Teams ihre Spiele – die SG DHI Harpstedt gewann das Spiel gegen den Tabellenletzten der SG Sevelten/Elsten/Cappeln kampflos. „Sie haben nicht einmal angerufen“, sagte Harpstedt-Trainer Michael Würdemann. „Wir haben die Absage auch erst morgens am Treffpunkt zufällig im Internet gesehen“, meinte er. „Es ist schade – wir hätten gerne gespielt.“

TSV Ganderkesee - SG Emstek/Höltinghausen 0:4 (0:2). Die Tabellenzweiten gingen durch ein Tor von Finn Ewen schon in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Nach einer guten halben Stunde erhöhte Philipp Osterburg auf 2:0 (36. Minute). Diese 2:0-Führung der Gäste sollte bis zur Halbzeitpause Bestand haben. In der zweiten Hälfte ergab sich dann ein ähnliches Bild: Rasmus Backhaus (72.) und Linus Backhaus (87.) machten den 4:0-Sieg der Spielgemeinschaft klar.

VfL Wildeshausen - JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 2:4 (1:1). Wildeshausen muss nach der unglücklichen Niederlage weiter um den Klassenerhalt bangen. Dabei führte der VfL durch ein Tor von Geisedin Omari (39.) zunächst mit 1:0. Doch Julian Rüter glich mit dem Pausenpfiff aus (45.). Nach dem Seitenwechsel brachte Rüter die 2:1-Führung für die JSG. Diese glich nun Pascal Schmidt für den VfL aus (79.). Doch Dirk Westerhoff (80.) und erneut Rüter (90.) machten die Hoffnungen der Wildeshauser auf den Punktgewinn zunichte.

TuS Heidkrug - VfL Stenum 5:0 (4:0). Es war der Tag von Ole Braun und Shqipron Stublla: Nach 17 Minuten traf Braun zum 1:0 für Heidkrug. Danach erhöhte Stublla auf 2:0 und verhinderte somit den lupenreinen Hattrick von Braun. Dieser erzielte anschließend in der 36. und 41. Minute das dritte und vierte Tor für die Heidkruger. In der zweiten Hälfte gelang erneut Stublla noch das 5:0 (57.) – dabei sollte es dann auch bleiben. Die Stenumer liegen mit weiter 21 Punkten auf dem elften Tabellenplatz.