Strücklingen - Halbzeit bei der Sportwoche des Fußball-Kreisligisten SV Strücklingen: So läuft in Gruppe I alles auf ein Duell zwischen Gastgeber SV Strücklingen und BW Ramsloh hinaus.

Beide Mannschaften treffen an diesem Mittwoch (20.30 Uhr) aufeinander. Dann wird sich klären, wer an diesem Freitag im Spiel um Platz drei (19 Uhr) oder im Finale (20.30 Uhr) steht.

Einen kleinen Vorteil hat sich Ramsloh verschafft, das nach dem 3:0-Auftaktsieg über den SV Elisabethfehn auch das zweite Gruppenspiel gewann. Gegen Eiche Ostrhauderfehn gab es einen 2:0 (1:0)-Sieg. Jamie Greift (19., 45.) markierte beide Tore, wobei das 1:0 einem abgefälschtem Freistoß entsprang. Ramsloh, für das Tobias Böhmann einen Foulelfmeter verschoss (36.), war meist tonangebend, während Ostrhauderfehn mit Kontern spätestens am guten A-Junioren-Torwart Jonas Thoben scheiterte.

Der SV Strücklingen musste sich im zweiten Spiel vor guter Zuschauerkulisse mit einem 2:2 (0:0) gegen den SV Elisabethfehn begnügen und muss am Mittwoch gegen Ramsloh gewinnen, will der Pokalverteidiger erneut ins Finale einziehen. Gegen Elisabethfehn wurde es im zweiten Abschnitt turbulent, zuvor hatten sich beide Seiten belauert und nur wenig zugelassen. Lars Niehaus brachte Strücklingen in Führung (52.), aber Maximilian Zelmanski, der bei seinem Solo nicht gestört wurde, glich aus (56.). Chris Fittje sorgte für die erneute Strücklinger Führung (58.), die zwei Minuten hielt, ehe Zelmanski einen Torwartfehler zum 2:2-Endstand nutzte. Strücklingen drückte danach, aber Michael Kramer und Chris Fittje ließen zwei Hochkaräter aus.

An diesem Dienstag spielt in Gruppe II: SV Thüle - TuRa Westrhauderfehn (19 Uhr), Concordia Ihrhove - BW Papenburg (20.30 Uhr).