Mühlen - In der Fußball-Bezirksliga hat der SV Altenoythe am Sonntag eine Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Steffen Bury verlor bei GW Mühlen 0:2 (0:1). Die Hohefelder konnten ihre Vielzahl an Chancen nicht nutzen.

In Sachen Effektivität machten ihnen die Hausherren etwas vor. In der siebten Minute erzielte Dennis Bart das 1:0 für Mühlen. Der SVA drängte auf den Ausgleich und hatte Pech. So rutschte zum Beispiel Holger Brünemeyer Zentimeter am Ball vorbei. Auch Rafael Bastek jagte den Ball knapp am rechten Torpfosten vorbei.

In der 44. Minute mussten die Altenoyther das erste Mal wechseln. Thomas Steenken hatte einen dicken Knöchel. Für ihn brachte Bury Philipp Menke ins Spiel. Menke und seine Mitspieler drehte nach dem Seitenwechsel noch einmal richtig auf. Schnell entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Aber die Altenoyther fanden in Mühlens Torhüter Maurice Planteur ihren Meister. „Er hat einen Sahnetag erwischt“, meinte Bury.

Fünf Minuten vor dem Ende markierte Mühlens Florian Olberding das 2:0. Damit war der Drops gelutscht. Die Nachricht, dass die Friesoyther mit dem Sieg gegen Bevern den Titel vorzeitig perfekt gemacht hatten, hatte sich schon bis Mühlen herumgesprochen. Bury zeigte sich, trotz aller Rivalität zwischen Hansa und dem SVA, als fairer Sportsmann: „Glückwunsch an die Friesoyther. Sie haben eine starke Saison gespielt.“

Tore: 1:0 Bart (7.), 2:0 Olberding (85.).

SV Altenoythe: Tepe - Müller, A. Brünemeyer (58. Lübbehüsen), D. Cuper, Tholen, Steenken (44. Menke), M. Brünemeyer, Banemann, Bastek, P. Cuper, H. Brünemeyer (63. S. Brünemeyer).

Schiedsrichter: Markus Büsing (SV Hellern).