Nordenham - Der SV Nordenham ist der erfolgreichste Verein der Hallenkreismeisterschaften der Leichtathleten. Von 119 Titeln sicherten sich die Nordenhamer am Sonnabend in der Nordenhamer Sporthalle Mitte 45. Auf Platz zwei folgte der SV Brake mit 22 Titeln, knapp dahinter landete TuS Tossens mit 21. Der Blexer TB holte 17 Titel, der TuS Jaderberg acht und der TV Stollhamm sechs Titel.

Ins Schwitzen kam Wettkampfleiterin Doris Plewka (SV Nordenham) mit ihren 24 Kampfrichtern: 144 Athleten mussten 570 Wettbewerbe (30-Meter-Lauf, 80-m-Rundenlauf, Standweitsprung, Ballwurf und Kugelstoßen) bewältigen. Dank der glänzenden Organisation herrschte eine tolle Atmosphäre.

Die schnellsten Sprintzeiten des Tages über die 30 Meter verzeichneten Mathias Cornelius (Männer) und Felix Eisenhauer (U18) vom TuS Tossens in jeweils 4,2 Sekunden. Ferner beeindruckte Eisenhauer im Kugelstoßen. Mit der Fünf-Kilo-Kugel erreichte er 11,35 Meter. Eric Bode (TuS Tossens) verfehlte mit der Sechs-Kilo-Kugel nur knapp die Zwölfmetermarke. Er gewann mit hervorragenden 11,97 Metern.

Merten Wittrock (SV Nordenham) sprintete bei den 15-Jährigen die 30 Meter in 4,4 Sekunden. Im 80-Meter-Rundenlauf lief er in 12,5 Sekunden die schnellste Zeit des Tages. Bei den 13-Jährigen kam Arne Riebel vom TuS Jaderberg im 30-Meter-Lauf in 4,9 Sekunden ins Ziel. Eyk Dirks (SV Brake, M 12) gewann die 30 Meter in 5,2 Sekunden. In der gleichen Altersklasse über 80 Meter siegte Ayk Baumgardt (SVN) in 14,2 Sekunden.

Der TV Stollhamm stellte bei den Elfjährigen mit Luca Müller im 30-Meter-Lauf den Sieger in 5,2 Sekunden. Den 80-Meter-Rundenlauf gewann er zusammen mit Quinn Oberegger (SV Nordenham) in 15,1 Sekunden. Jost Wachtendorf (SV Nordenham, M 10) siegte über 30 Meter in 5,6 Sekunden und ganz überlegen im 80-Meter-Lauf in 15,3 Sekunden. Im Ballwurf (200 Gramm) errang er mit 22 Metern knapp den Sieg vor seinem Vereinskameraden Nevio Fangmann (21,50 Meter).

Der neunjährige Lasse Stöcker (SV Brake) überzeugte im 80-Gramm-Ballwurf mit 22,50 Metern. Sehr gute Ergebnisse erzielte Mathis Ebert vom SV Brake (M 8/Sprint: 6,4 Sekunden; Ballwurf: 22,50 Meter; 80 Meter-Lauf: 16,2 Sekunden).

Andrea Nagel (Blexer TB) sprang von allen weiblichen Teilnehmerinnen im Standweitsprung mit 2,26 Metern am weitesten (Senioren 45). Im Kugelstoßen erreichte sie 10,66 Meter. Bei der weiblichen Jugend U 18 sprintete Julia Weber (SV Nordenham) 4,9 Sekunden. Sie schaffte im Standweitsprung 2,24 Meter. In der gleichen Altersklasse lief Gesa Ruprecht (TuS Tossens) mit 13,5 Sekunden die schnellste Zeit über 80 Meter. Flott über die 30 Meter unterwegs war die 14-jährige Laura Wieting vom SV Brake mit 4,9 Sekunden und im 80-Meter-Lauf mit 14,1 Sekunden.

Das größte Teilnehmerfeld gab es in der Altersklassen W12 mit zwölf Teilnehmerinnen. Jule Wachtendorf (SV Nordenham) überzeugte im 30-Meter-Sprint mit 4,9 Sekunden, im 80-Meter-Lauf mit 14,4 Sekunden und im Standweitsprung mit 1,93 Metern.

Elf Wettkämpferinnen gab es in der Altersklasse W11. Über 30 Meter war Sofie Bunten (SV Brake) mit 5,2 Sekunden nicht zu schlagen. Rosa Frank (TuS Tossens) ließ alle anderen Teilnehmerinnen hinter sich. Sie siegte im Standweitsprung mit 1,69 Metern, im Schlagball mit 21 Metern und im Rundenlauf (15,2 Sekunden).

Bei den Zehnjährigen überzeugte Ida Bartels vom SV Nordenham mit vier Siegen und hervorragenden Ergebnissen. Mit weitem Abstand siegte sie im 30-Meter-Sprint mit 5,0 Sekunden, im Standweitsprung mit 1,85 Metern, im Ballwurf mit 23 Metern und im 80-Meter-Lauf mit 15,2 Sekunden. Laura Marie Bunten (SVB, W 8) überzeugte über 30 Meter in 5,5 Sekunden und über 80 Meter mit Tomke Waaden (Jaderberg) in 16,5 Sekunden. Bei den Siebenjährigen trumpfte Paulina Mette (Tossens) auf. Sie lief die 30 Meter in 6,1 Sekunden, die 80 Meter in 18,0 Sekunden, sprang 1,40 Meter weit und warf den 80-Gramm-Ball auf 9,50 Meter.