Cloppenburg - In der Fußball-Kreisklasse hat sich das Spitzentrio BW Galgenmoor, SV Harkebrügge und SV Strücklingen keine Blöße gegeben. Aufsteiger Galgenmoor gewann am Sonntag bei BW Ramsloh II 4:1 (2:0). Die Harkebrügger landeten in Nikolausdorf einen 3:0 (2:0)-Erfolg. Mehr Mühe hatte der SV Strücklingen. Die Saterländer kamen auf eigenem Platz zu einem schmeichelhaften 2:1-Sieg gegen Kellerkind BV Neuscharrel.

BW Ramsloh II - BW Galgenmoor 1:4 (0:2). Die Galgenmoorer waren gleich zu Beginn hellwach. Spielertrainer Christian Seidel erzielte das 1:0 (12.). Nur sechs Minuten später traf Thomas Wunderlich zum 2:0. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste erneut den besseren Start. Alexander Volmich erhöhte auf 3:0 (60.). Nach dem 4:0 durch Wunderlich, es war bereits sein 17. Saisontreffer, war die Messe gelesen. Sechs Minuten vor Schluss gelang Dennis Tovma der Ehrentreffer.

Tore: 0:1 Seidel (12.), 0:2 Wunderlich (18.), 0:3 Volmich (60.), 0:4 Wunderlich (64.), 1:4 Tovma (84.).

Sr.: Macke (Kampe/Kamperfehn).

SV Nikolausdorf - SV Harkebrügge 0:3 (0:2). Die Hausherren konnten laut Trainer Heinz Thienel gut mithalten. Jedoch liefen sie schon nach sechs Minuten einem Rückstand hinterher. Alexander Heidt hatte für die Thomann-Elf eingenetzt.

Im Anschluss leisteten sich die Nikolausdorfer einige individuelle Schnitzer, die der Tabellenzweite eiskalt ausnutzte. In der 31. Minute markierte Waldemar Eirich mit einem verwandelten Foulelfmeter das 2:0. Dabei sollte es nicht bleiben. Der ehemalige polnische Junioren-Nationalspieler Honorat Stroz machte im zweiten Abschnitt mit seinem ersten Saisontor den 3:0-Endstand perfekt (55.).

Tore: 0:1 Heidt (6.), 0:2 Eirich (31., Foulelfmeter), 0:3 Stroz (55.).

Sr.: Macke (Kampe/Kamperfehn).

DJK Elsten - BV Bühren 1:1 (0:0). Die Elstener waren im ersten Abschnitt klar besser. Sie konnten sich für ihre Überlegenheit allerdings nichts kaufen, da sie drei dicke Chancen ausließen. Somit gingen die Teams mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee kamen die Bührener stärker auf. Sie hatten mehr vom Spiel, mussten aber in der 76. Minute ein Gegentor durch Stefan Kathmann-Löwenau hinnehmen. Doch der BVB steckte nicht auf. Christoph Nemann glich per Freistoß aus (83.).

Tore: 1:0 Kathmann-Löwenau (76.), 1:1 Nemann (83.).

Sr.: Hermes (Visbek).

SV Strücklingen - BV Neuscharrel 2:1 (1:1). Die Strücklinger kamen nicht ins Spiel. Bereits nach 120 Sekunden bewahrte Torhüter Lars Kramer den SVS mit einer Rettungstat vor einem Rückstand. Trotz aller Startschwierigkeiten brachte Frank Salzmann den Favoriten in Front (20.).

Doch die Freude darüber währte im Strücklinger Lager nur kurz. Michael Deddens schoss nur drei Minuten später den verdienten Ausgleichstreffer. Jedoch soll der Treffer aus einer abseitverdächtigen Position heraus erzielt worden sein. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit dem glücklicheren Ende für Strücklingen, weil Chris Fittje (76.) den Ball noch im Neuscharreler Gehäuse unterbringen konnte.

Tore: 1:0 Salzmann (20.), 1:1 Deddens (23.), 2:1 Fittje (76.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

SW Lindern - SV Scharrel 1:1 (0:0). Die Linderner ließen viele gute Chancen aus. Das sollte sich rächen: In der 56. Minute gingen die Scharreler mit ihrer einzigen echten Chance durch Altmeister Jan Kiep in Führung (56.). Die Linderner taten sich anschließend schwer. Allerdings gelang ihnen noch der Ausgleich. Florian Mecklenburg verwertete eine Freistoßflanke zum 1:1 (70.).

Tore: 0:1 Kiep (56.), 1:1 Mecklenburg (70.).

Sr.: Lietz (Sögel).

SV Petersdorf - SC Kampe/Kamperfehn 0:1 (0:0). Die Zuschauer sahen eine schwache Begegnung. Die ersten zehn Minuten gingen an die Petersdorfer. Allerdings konnten sie daraus kein Kapital schlagen. Die beste Chance vergab Mathias Bastek, der im SC-Fänger seinen Meister fand. Bis zur Pause passierte kaum noch was.

Den ersten Höhepunkt des zweiten Durchgangs sahen die Zuschauer in der 56. Minute, als Sven Boldt nach einem Einwurf die Gäste-Führung erzielte. Aus Sicht der Petersdorfer hätte der Treffer nicht zählen dürfen, da ihnen der Einwurf hätte zugesprochen werden müssen. Doch das Reklamieren brachte nichts: Der Treffer zählte. Die Petersdorfer warfen nun alles nach vorne und waren deshalb anfällig für Konter, die Torhüter Sascha Redemann aber entschärfen konnte. 20 Minuten vor Schluss wäre Petersdorf fast der Ausgleich geglückt. Doch der Ball landete am Pfosten.

Tor: 0:1 Boldt (56.).

Sr.: Dedden (Friesoythe).

Viktoria Elisabethfehn - FC Sedelsberg 2:3 (1:2). Von der Begegnung wurde kein Spielbericht übermittelt.

Tore: 0:1 Reiners (2.), 1:1 Sibum (10.), 1:2 Glandorf (41.), 2:2 Zelmanski (62.), 2:3 Müller (89.).

Sr.: Friedrich (Holte).

Hansa Friesoythe II - SV Altenoythe II 0:3 (0:0). Von der Partie wurde kein Spielbericht übermittelt.

Tore: 0:1 Holger Brünemeyer (59.), 0:2 Wieborg (80., Elfmeter), 0:3 Meyer (84.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf).

Stephan Tönnies
Stephan Tönnies Redaktion Münsterland (Lokalsport)