Brake/Abbehausen - Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben die Tabellenführung in der Bezirksliga an den SV Hemmelte abgeben müssen. Das Derby beim SV Brake verlor die Mannschaft der Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler am Sonntag mit 3:4 (2:2). Die beiden Wesermarsch-Vereine sind nun punktgleich – zwei Zähler hinter dem neuen Spitzenreiter.

Die Abbehauserinnen legten furios los und gingen durch Chiara Böschen früh mit 1:0 in Führung (3.). Bei zwei weiteren Torchancen verhinderte Brakes Torhüterin Isabell Krummacker einen noch höheren Rückstand. „Wir hätten nach einer Viertelstunde schon 3:0 führen müssen“, so Ahlers.

Doch Mitte der ersten Halbzeit fand auch das Team von Coach Jonny Peters ins Spiel. So kam der 1:1-Ausgleich durch Jennifer Corssen nicht ganz überraschend. Obwohl die Torhüterinnen Isabell Krummacker und Abbehausens Charlene Schütt starke Leistungen zeigten, fielen noch vor dem Pausenpfiff zwei weitere Treffer. Erneut Böschen brachte die Gäste mit 2:1 in Front – Kerryn Heise glich mit einem Freistoß (45.) wieder aus.

In der zweiten Hälfte ging es hin und her. Die Brakerinnen nutzten ihre Möglichkeiten aber effektiver. Anna Bartsch (52.) und Ivana Rostalski (66.) trafen zur 4:2-Führung. Der TSV drängte auf den Anschlusstreffer, erzielte ihn durch Geske Kaemena aber erst in der Nachspielzeit.

„Wir haben kämpferisch alles gegeben und völlig verdient gewonnen“, sagte Peters. Dem wollte sein Gegenüber Reiner Ahlers gar nicht groß widersprechen. „Wir haben uns zu viele Fehler erlaubt und unsere Chancen nicht genutzt. Die Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben“, sagte Abbehausens Trainer.

Ihm stieß aber die harte Gangart des SVB übel auf. „Wir mussten schon nach 20 Minuten Samatha Müller verletzt auswechseln.“ Katrin Grube erlitt eine Rippenprellung. Beide versuchten es später zwar noch einmal, spielten aber gehandicapt. „Das war schon grenzwertig“, fand Ahlers. Das wollte Peters so nicht stehen lassen. „Wir spielen sicherlich einen robusten Fußball, aber niemals unfair“, sagte Brakes Coach.

Tore: 0:1 Böschen (3.), 1:1 Corssen (36.), 1:2 Böschen (41.), 2:2 Heise (45.), 3:2 Bartsch (52.), 4:2 I. Rostalski (66.), 4:3 Kaemena (90.+1).

SVB: Isabell Krummacker - Lena Kemmeries, Angelina von Waaden, Liza Seelemeyer, Kira Rostalski, Jennifer Corssen, Kerryn Heise, Ivana Rostalski, Irina Katzendorn, Sarina Büsing, Anna Bartsch. Eingewechselt: Michelle Neese und Kerstin Busse.

TSV: Charlene Schütt - Geske Kaemena, Katrin Grube, Chiara Böschen, Samantha Müller, Julia Kruse, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Sarah Joachimsthaler, Alkje Dettmers, Jennifer Rabe. Eingewechselt: Lisa-Marie Bultmann, Leoni Bongartz und Kristin Schüler.