• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Tauschgeschäft: Higuaín-Wechsel von Juve zur AC Mailand perfekt

03.08.2018

Rom (dpa) - In Italien ist das Tauschgeschäft zwischen Juventus Turin und dem AC Mailand perfekt. Argentiniens Stürmerstar Gonzalo Higuaín wechselt von Juventus Turin zum AC Mailand, Top-Verteidiger Leonardo Bonucci in die umgekehrte Richtung. Das teilten beide Verein mit.

Der 30-jährige Higuaín geht zunächst auf Leihbasis zu Milan. Der Transfer war nach der millionenschweren Verpflichtung von Cristiano Ronaldo bei Italiens Rekordmeister erwartet worden. Die Ronaldo-Verpflichtung hatte Juventus Turin rund 112 Millionen Euro gekostet. Juventus hatte Higuaín 2016 vom SSC Neapel für 90 Millionen Euro gekauft. Es war bis dahin der teuerste Transfer der Serie A.

Bestätigt wurde auch die Rückkehr des italienischen Top-Verteidigers Bonucci nach nur einem Jahr in Mailand zu Juventus Turin, wo er zuvor gespielt hatte. Der 31-Jährige hatte diesen Wunsch schon vorher geäußert. Zusammen mit Higuaín geht Verteidiger-Talent Mattia Caldara von Juventus zum AC Mailand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.