• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Technik-Panne lässt WM-Rennen platzen

31.01.2011

CESENA Mit einer peinlichen Panne, ausgerechnet bei den Weltmeisterschaften, haben die Hoffnungen der Rodler auf die Aufnahme ihrer Team-Staffel ins olympische Programm einen herben Rückschlag erlitten. Bei der WM-Entscheidung öffnete sich am Sonntag im italienischen Cesena beim deutschen Team um Olympiasieger Felix Loch das Starttor für den nächsten Starter nicht. Auch die Mannschaften der Slowakei, Kanadas und Russlands waren von der technischen Panne betroffen. Nachdem es auch im zweiten Versuch nicht klappte, wurde das Rennen der elf Mannschaften endgültig abgebrochen.

Zuvor hatte Tatjana Hüfner den einzigen WM-Titel für Deutschland geholt, Felix Loch wurde beim Sieg von Armin Zöggeler Zweiter vor Teamkollege Andi Langenhan. Hinter Hüfner belegte Natalie Geisenberger beim Frauen-Rennen den zweiten Platz, Anke Wischnewski wurde Fünfte.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.