• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Niederlande-Sieg bei Sneijder-Abschied - Kroatien mit Remis

06.09.2018

Wien/Amsterdam/Sao Joao da Venda (dpa) - Der WM-Zweite Kroatien hat in seinem ersten Länderspiel nach dem Turnier in Russland ein Remis bei Europameister Portugal erreicht.

In Sao Joao da Venda trennten sich beide Teams am Donnerstagabend 1:1 (1:1). Die Niederlande setzten sich im letzten Spiel von Routinier Wesley Sneijder mit 2:1 (1:1) gegen Peru durch. Österreich besiegte den deutschen WM-Vorrundengegner Schweden mit 2:0 (1:0).

In Wien sorgten Filip Helander (11./Eigentor) und Bayern-Profi David Alaba (64.) für die Treffer der Mannschaft von Trainer Franco Foda und damit für eine erfolgreiche Generalprobe für das Nations-League-Auswärtsspiel gegen Bosnien-Herzegowina am Dienstag.

Vor dem Eigentor hatte Schwedens Torhüter Kristoffer Nordfeldt eine Hereingabe von Alaba unglücklich weggefaustet. Bei den Österreichern standen sechs Bundesliga-Profis in der Startelf, vier weitere wurden eingewechselt. Für Schweden, das ohne sämtliche WM-Stammspieler begann und auch auf den angeschlagenen Emil Forsberg von RB Leipzig verzichten musste, liefen im Angriff die Bundesliga-Profis Isaac Kiese Thelin (Leverkusen) und Robin Quaison (Mainz) auf. Schweden empfängt am Montag in der Nations League die Türkei.

In Portugal sorgte der frühere Dortmunder und Wolfsburger Bundesliga-Akteur Ivan Perisic (18.) für die Führung der Kroaten, die jedoch Pepe in seinem 100. Länderspiel ausglich (32.).

Für einen würdigen Abschied von Rekord-Nationalspieler Sneijder sorgten die Niederländer. Gegen WM-Teilnehmer Peru erzielte Memphis Depay beide Treffer (60., 83.). Peru war in der ersten Halbzeit durch Pedro Aquino (13.) in Führung gegangen. Sneijder verließ bei seinem 134. und letzten Länderspiel nach 62 Minuten das Feld.

Der 34-Jährige hätte auch gerne noch für die Elftal weitergespielt, doch Bondscoach Ronald Koeman will eine neue Mannschaft für die Zukunft aufbauen. Im Kader für das erste Nations-League-Spiel gegen Weltmeister Frankreich am Sonntag wird Sneijder fehlen. Zum Auftakt der Gruppe trennten sich Frankreich und Deutschland 0:0.

Weitere Nachrichten:

dpa | RB Leipzig | Länderspiel | Weltmeisterschaft

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.