Bremen/Nordenham - Thomas Rudolph vom Verein Nordenhamer Sportkegler ist Bezirksmeister im Dreibahnenspiel der Altersklasse Herren A. Er holte sich jetzt den Titel in Bremen. Dort mussten die Sportler zunächst 40 Würfe auf der Bohle-Bahn spielen, anschließend 40 Würfe auf der Scherebahn und abschließend 40 Würfe auf der eher unbekannten Asphaltbahn (auch „Classic“ genannt).

Im Wettbewerb der Herren A starteten acht Teilnehmer, von denen vier aus Nordenham kamen. Nach der Bohle führte Thomas Rudolph souverän mit zehn Holz Vorsprung. Nach der Schere lag er knapp mit vier Holz hinter Stephan Dust aus Georgsmarienhütte. Die Entscheidung fiel auf der Asphaltbahn. Nach den ersten zwanzig Würfen verlor Rudolph weitere 16 Holz. Es schien, als wäre alles schon verloren. Doch die Asphaltbahn war sehr tückisch: Rudolph machte mit den letzten 20 Würfen noch 25 Holz gut und sicherte sich mit fünf Holz Vorsprung auf Stephan Dust (803) und einem Ergebnis von 808 Holz den Bezirksmeistertitel. Er qualifizierte sich damit für die Landestitelkämpfe am 29. April. Dritter wurde Andreas Mayhaus aus Süd-Oldenburg mit 793 Holz. Wolfgang Krupp (VNS) kam mit 754 Holz auf Platz fünf – dicht gefolgt von Jürgen Fehlau (744) (VNS), während für Heinz Ostermann (VNS) mit 699 Holz nur der achte Platz blieb.

Bei den Herren B hatte Horst Nemeier (VNS) mit der Medaillenvergabe nichts zu tun. Mit 731 Holz blieb ihm am Ende nur der elfte und somit letzte Platz, während Peter Stahs aus Georgsmarienhütte mit 796 Holz Bezirksmeister wurde.

Mit Jörn Cordes startete ein Nordenhamer bei den Herren. Trotz sehr guter 817 Holz musste er sich am Ende Markus Lüken aus Bösel geschlagen geben, der auf 828 Holz kam und zu den Landesmeisterschaften fährt.

Im Mannschaftswettbewerb hatte die Nordenhamer Mannschaft mit Jürgen Fehlau (744), Wolfgang Krupp (754), Thomas Rudolph (808) und Jörn Cordes (817) keine Chance gegen das Team aus Bösel, das mit 3193 Holz den Sieg feierte und sich das Ticket für die Landesmeisterschaft sicherte.