• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Deutschland schaut bei Großturnier nur zu

18.09.2019

Tokio An diesem Freitag beginnt in Japan die Rugby-WM, eines der größten Sportereignisse der Welt.

Was genau steht an?

Es sind die insgesamt neunten Titelkämpfe im kampf- und körperbetonten Sport und die ersten auf dem asiatischen Kontinent. Mit erwarteten 1,8 Millionen Besuchern und bis zu drei Milliarden TV-Zuschauern weltweit ist diese WM nach Olympischen Spielen und Fußball-WM das drittgrößte Sportereignis der Welt.

Wo wird gespielt?

Die WM wird in zwölf Stadien in ganz Japan ausgetragen. Besonders bemerkenswert: Acht Jahre nach ihrer völligen Zerstörung durch das schwere Erdbeben und den anschließenden Tsunami ist die japanische Stadt Kamaishi einer der Spielorte.

Wie ist der Modus?

20 Teams nehmen an der Endrunde teil. Nach der Vorrunde mit vier Fünfergruppen qualifizieren sich jeweils die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale. Dort geht es ab dem 19. Oktober im K.o.-Modus um den Titel. Das Finale findet am 2. November in Yokohama statt.

Wer sind die Favoriten?

Der traditionelle Favorit und Titelverteidiger Neuseeland wackelte zuletzt, die Konkurrenz wittert deshalb ihre Chance. Besonders Südafrika, am Samstag erster Gegner der legendären „All Blacks“, hat ein Auge auf den Titel geworfen. Daneben gelten auch England, Geheimfavorit Fidschi sowie Wales und Irland, die zuletzt nacheinander erstmals die Spitze der Weltrangliste erklommen hatten, als aussichtsreiche Kandidaten.

Ist Deutschland dabei?

Nein. Die deutsche Nationalmannschaft hat sich bislang für keine der seit 1987 ausgetragenen WM-Endrunden qualifiziert. So knapp wie diesmal war es allerdings noch nie. Am grünen Tisch hatten die „Schwarzen Adler“ durch Regelverstöße der Konkurrenz eine Chance auf das letzte Ticket für Japan erhalten. Im November 2018 verloren sie beim finalen Repechage-Turnier einzig gegen Kanada knapp. Der Abstand zur Weltspitze ist aber trotzdem weiterhin groß.

Gibt es die Spiele imTV zu sehen?

Nachdem Eurosport bei der WM in England vor vier Jahren gute Quoten verzeichnet hatte, überträgt diesmal der TV-Sender ProSieben Maxx 31 der 48 Spiele live im frei empfangbaren Fernsehen. Zum Auftakt zeigt der Sender an diesem Freitag (11.20 Uhr) die Partie zwischen Gastgeber Japan und Russland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.