• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Tokio 2020: Dritter Todesfall

10.08.2019

Tokio Die Bauarbeiten für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Wie die Organisatoren mitteilten, ist ein 50-jähriger Arbeiter am Donnerstag auf einer Baustelle in der japanischen Hauptstadt zunächst zusammengebrochen und anschließend im Krankenhaus verstorben.

Medienberichten, die sich auf Polizeiquellen berufen, zufolge könnte ein Hitzeschlag für den Vorfall verantwortlich sein. Die Behörden bestätigten die Todesursache zunächst aber noch nicht. Der Mann habe kurz vor seinem Zusammenbruch ein Kabel auf dem Messegelände „Tokyo Big Sight“, das bei Olympia als Medienzentrum fungieren wird, verlegt.

Der Tod des Arbeiters ist der bereits dritte im Zusammenhang mit den Sommerspielen 2020. Nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP habe in der Vergangenheit eine Person aufgrund des hohen Arbeitsstresses Suizid begangen, eine weitere sei infolge eines Unfalls gestorben.

Nach einer langen Regenzeit ist Tokio derzeit wieder einer Hitzewelle ausgesetzt, die in der vergangenen Woche in der gesamten Nation 57 Todesopfer forderte. Die erwartet hohen Temperaturen während der Spiele in Japan (24. Juli bis 9. August 2020) zählen zu einer der größten Herausforderungen und Sorgen der Organisatoren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.