Altjührden - Das zweite Meisterschaftswerfen der Klootschießerjugend Ammerland/Waterkant fand auf dem Sportplatz in Altjührden statt. Diesmal waren 14 Nachwuchswerfer am Start, darunter mit Kai Meinjohanns (Ruttel) ein junger Werfer aus der Friesischen Wehde.

Bei den jüngsten Kindern, den E-Junioren, führte Silas Stindt aus Rosenberg die Wertung an. Er kam auf einen Höchstwurf von 22,90 Meter. Es folgten Dominik Köster von Langendamm/Dangastermoor und Aaron Heinen aus Spohle gleichauf mit 21,80 Meter. Rang vier erreichte Jelle Langerenken aus Spohle mit 18,75 Meter. Alle vier Jungen kennen sich im übrigen sehr gut, gehören sie doch in den Sommermonaten zum Schleuderball-Jugendteam des BV Grünenkamp.

Der D-Jugendliche Kai Fresemann aus Torsholt warf 21,35 Meter. In der C-Jugend überzeugte Malte Klockgether vom BV Hollwege mit 39,75 Meter. Diese drei Nachwuchsklassen werfen mit dem 250 Gramm schweren Kloot.

Für die B- und A-Jugend liegt der 375 Gramm Kloot bereit. Bei der B-Jugend setzte sich im Hollweger Vereinsduell Alexander Kock mit 37,75 Meter gegenüber Jan-Gerd Heibült mit 34,55 Meter durch.

In der Klasse der A-Jugend gewann Kai Meinjohanns aus Ruttel mit 57,75 Meter vor dem ein Jahr jüngeren Torben Cordes aus Spohle, der auf eine Weite von 50,30 Meter kam. Die C-Jugendliche Jessica Lindemann von Langendamm/Dangastermoor erreichte mit der Drehwurf-Technik 23,30 Meter.

Das Feld der drei weiblichen B-Juniorinnen, alle aus Torsholt, führte Mareike Bödecker mit 37,45 Meter, gefolgt von Carina Stöhr (33,35 m) und Lena Behrens (30,25 m), an. Am Start war auch der Junior Hendrik Rüdebusch. Er warf den 475 Gramm Kloot auf 72,80 Meter.