Goltern/Warfleth - Großer Erfolg: Die Kanupolo-Mannschaft des TuS Warfleth hat am Wochenende in Goltern (Barsinghausen) den 1. Deutschen Schülerpokal gewonnen. Das Finale im Zuge des 22. Deister Schüler Cups gegen den PSC Coburg entschied sie mit 6:4 für sich.

Die Gruppenphase schloss der Warflether Nachwuchs mit drei Siegen in drei Spielen und 19:7 Toren ab. Das Auftaktspiel gegen den WSVN Duisburg hatte er mit 6:1 gewonnen. Es folgte ein 6:4-Sieg gegen den KSV Havelbrüder und ein 4:2-Erfolg gegen die KG List.

Trainer Felix Lawrentz sagte, dass seine Mannschaft ihre Aufgabe gut gelöst habe. Schließlich habe sie eine starke Vorrundengruppe erwischt und sei auch vom Verletzungspech nicht verschont geblieben. Gleich im ersten Spiel hatte sich Lennard Wachtendorf eine Nackenverletzung zugezogen.

Auch in der Zwischenrunde der drei besten Teams blieb die Mannschaft aus dem Süden der Wesermarsch ungeschlagen. Zunächst bezwang sie die erste Mannschaft von Rothe Mühle Essen mit 5:2. Damit hatte sie sich das Finalticket gesichert.

Weil Coburg und Essen sich mit 3:3 getrennt hatte, ging es für die Coburger im Duell mit dem TuS um alles, während die Warflether laut Felix Lawrentz viel ausprobieren konnten. Die Partie endete 4:4. Damit trafen die Teams im Finale noch einmal aufeinander. Und diesmal machte der TuS ernst.

Felix Lawrentz war stolz auf seine Mannschaft. „Wir haben gut gespielt“, sagte er und stellte zugleich klar. „Wir sind schon mit der Absicht angereist, das Turnier zu gewinnen.“ In zwei Wochen wollen die Warflether ihre gute Form bei den Norddeutschen Meisterschaften bestätigen.

TuS: Owen Schlüter, Jim Leins, Eric Lasczorek, Marlon Linz (Kapitän), Clarice Ebert, Lennard Wachtendorf, Niklas Borchers, Klaas Warnken.

 Während des 10. Berner Ollenfestes an diesem Wochenende findet der zweite Spieltag der Herren-Kanupolo-Bundesliga in Berne statt. Die zwölf besten Teams Deutschlands höchster Spielklasse werden sich am Samstag, 17. Juni, und am Sonntag, 18. Juni, auf der Ollen messen.