Varel - Die intensive Trainingsarbeit im Männerbereich des Tennisvereins (TV) Varel unter Trainer Oliver Brandt macht sich immer stärker bemerkbar. So feiert die erste Männermannschaft des TV Varel in der diesjährigen Hallensaison die Meisterschaft in der Bezirksliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse.

Männer, Bezirksliga: Mit einem lockeren 5:1-Sieg im letzten Spiel der Hallensaison gegen den ersatzgeschwächten Wilhelmshavener THC II machte der TV Varel sein Meisterstück in der Bezirksliga perfekt. Der Jubel über den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse war entsprechend groß.

„Die Jungs haben sich das redlich verdient“, lobte TVV-Trainer Oliver Brandt. Zwar musste Varels Nummer eins Moritz Höltermann in der Jadestadt mit 5:7, 6:3 und 5:10 eine knappe 1:2-Satzniederlage hinnehmen, doch Marc-André Hase (6:3, 6:1 gegen Lion Hölzel), Alexander Krafft (6:3, 6:4 gegen Dominik Jost) und Mikael van Ee (kampflos) wendeten die Partie nach den weiteren Einzeln. In den folgenden zwei Doppeln machten Höltermann/van Ee (7:6, 6:3 gegen Nabel/Hölzel) und Hase/Kraft (kampflos) den klaren Erfolg perfekt.

Bezirksklasse: Nach dem 6:0-Auswärtssieg beim TC BW Oldenburg darf sich die zweite Männermannschaft des TV Varel noch Hoffnungen auf den Hallenmeistertitel und den Aufstieg in die Bezirksliga machen. Mit 7:1-Punkten aus vier Spielen liegen die Vareler in Schlagdistanz zu Spitzenreiter TK Nordenham III (5 Spiele/9:1-Punkte).

Die Partie gegen die Oldenburger war allerdings umkämpfter, als es das Gesamtergebnis aussagt. So wurden alle vier Einzel erst im dritten Satz entschieden. Lukas Cremers (6:3, 6:7, 10:7 gegen Janek Halupzok), Christian Scherf (6:2, 5:7, 10:6 gegen Julius Parpatt), Marvin Glittenberg (6:2, 2:6, 10:8 gegen Jakob Hamacher) und Lars Bickers (6:4, 3:6, 10:6 gegen Steffen von Deetzen) brachten ihr Team schon nach den Einzeln uneinholbar in Führung. Scherf/Glittenberg (6:4, 6:4 gegen Abheiden/Hamacher) und Cremers/Bicker (6:4, 6:0 gegen Parpatt/von Deetzen) machten den deutlichen Sieg schließlich perfekt.

Auch das dritte TVV-Männerteam (ebenfalls Bezirksklasse) konnte feiern. Mit dem klaren 6:0 gegen Schlusslicht TC Schortens verbuchte es den ersten Saisonsieg in der Halle. Da die Gäste in der Vareler Tennishalle nur zu dritt angetreten waren und sich zudem ihre Nummer eins Jan Flathmann in der Partie gegen Varels Spitzenmann Marc-Lennart Harms verletzte und aufgeben musste, hatten die Gastgeber nur wenig Mühe, ihre Pflichtaufgabe zu erfüllen.

Im letzten Saisonspiel gegen Tabellenführer TK Nordenham III reicht den Varelern mit Harms, Sönke Ostendorp, Tim Kamps und Dustin Westmeier jetzt ein Unentschieden zum Klassenerhalt.

Frauen, Verbandsliga: Den Gang in die Verbandsklasse muss das Vareler Frauenteam antreten. Das Schlusslicht unterlag im letzten Hallenpunktspiel der Saison beim TC BW Papenburg deutlich mit 0:6.

Insgesamt reichte es für die Varelerinnen Paula Reiche, Kathrin Oeltjen, Daniela Winkler und Juliane Brumby in dieser Spielzeit nur zu einem Unentschieden in sechs Spielen.