• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Fussball: VfB Oldenburg besiegt Braunschweig 2:0

05.08.2013

Oldenburg Start nach Maß für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg haben am Sonntagnachmittag ihre Heimpartie am ersten Spieltag der neuen Saison gegen Eintracht Braunschweig II gewonnen. Vor 1635 Zuschauern im Marschwegstadion bezwang die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri die U 23 des Bundesliga-Aufsteigers mit 2:0 (1:0).

Das Spiel begann mit mehr als zehn Minuten Verspätung, weil die Braunschweiger im Stau gestanden hatten. Drei Minuten nach dem Anpfiff hatte Leo Baal die erste Chance für die Gastgeber, brachte den Ball aber aus aussichtsreicher Position nicht an Eintracht-Keeper Marcel Engelhardt vorbei. Auf der anderen Seite hielt VfB-Torhüter und -Kapitän Mansur Faqiryar einen Distanzschuss von Pascal Gos (11.).

Nach einem harten Einsteigen von Braunschweigs Marcel Schreyer musste Leo Baal längere Zeit behandelt und schließlich nach acht Minuten auf dem Feld doch ausgewechselt werden. Für ihn kam Kevin Samide (31.). Nicht einmal 60 Sekunden später gelang Addy-Waku Menga nach einem starken Steilpass von Routinier Christian Thölking das 1:0 für die Oldenburger (32.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Nils Laabs die große Chance auf das 2:0. Nach einem Eckball von Christian Thölking ging er am langen Pfosten volles Risiko, setzte den Ball aber volley neben das Tor. Insgesamt entwickelte die U 23 aus Braunschweig nun allerdings mehr Druck. Der VfB verlor die gute spielerische Linie der ersten Hälfte und setzte Nouris Konzept nicht mehr konsequent um.

Durch die Einwechslung von Lucas Höler versuchte der VfB-Coach, die Offensive zu beleben (60.). Die Maßnahme hätte sich nur eine Minute später fast ausgezahlt, doch der in diesem Sommer aus der U 19 des Blumenthaler SV nach Oldenburg gekommene Offensivakteur setzte einen 10-Meter-Schuss knapp neben das Eintracht-Tor. Auf Großöhmichens Position rückte Stürmer Nils Laabs zurück. Höler spielte in vorderster Front.

In der Abwehrarbeit des VfB mehrten sich in der zweiten Halbzeit die Ungenauigkeiten und Konzentrationsmängel. Die Braunschweiger nutzten diese aber nicht aus. Richtige Chancen hatten weiterhin nur die Gastgeber. Kai Pröger, Franko Uzelac und Laabs verpassten aber die Vorentscheidung (69., 75., 79.).

In der 81. Minute traf Menga zum für den VfB erlösenden 2:0. Nach einem langen Ball stürmte Höler aus der eigenen Hälfte bis in den gegnerischen Strafraum und legte von der Grundlinie auf seinen Sturmkollegen zurück. Dieser hatte keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.