Cloppenburg - Alle Achtung: Die A-Junioren-Fußballer des VfL Löningen sind derzeit das beste Rückrundenteam in der Bezirksliga. Die Elf von Trainer Bojan Dodos grüßt in der Tabelle der zweiten Halbserie von Platz eins. Am Sonnabend gewann der VfL daheim gegen die SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen 3:2 (1:1).

Landesliga, JSG Obergrafschaft - BV Cloppenburg U-19 1:3 (0:0). Die Partie begann mit einer halbstündigen Verspätung, weil der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war. Die Verantwortlichen der JSG waren aber auf Ballhöhe und hatten flugs einen Ersatz besorgt.

Obergrafschaft kam besser ins Spiel und vergab in der Anfangsphase eine Riesenchance zur Führung. Beim BVC kam nur Gefahr auf, wenn der quirlige Tom Wagner am Ball war. Seine Versuche brachten aber nichts ein. In der zweiten Halbzeit spielten die Cloppenburger besser, mussten aber in der 69. Minuten ein Gegentor durch Floris Klümpner hinnehmen. Im Anschluss erhöhte Cloppenburg den Druck. Wagner glich aus (79.), ehe Patrick Dammann sogar der Führungstreffer gelang (81.). In der Schlussphase erhielten die Gäste noch einen Foulelfmeter zugesprochen, weil Fatih Uzunhasanoglu im Strafraum der JSG regelwidrig zu Fall gebracht worden war. Ein Fall für Amir Hasanbasic, der sicher verwandelte (89.).

SG Delmenhorst - Hansa Friesoythe 0:1 (0:0). Drei überlebenswichtige Zähler für die Friesoyther. Dank des Tores von Jonas Eilers (79.) hat Hansa die Abstiegsränge verlassen. Der Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt nun drei Punkte.

Bezirksliga II, JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - BV Garrel 4:1 (1:0). Verdienter Sieg für die Gastgeber, die schon früh durch Christian Koop in Führung gingen (16.). Nach dem Seitenwechsel sorgten Mirco Witte (67.) und Jonas Heitmann (75.) für eine zwischenzeitliche Drei-Tore-Führung. Sechs Minuten vor Schluss verkürzte Christian Timmerevers auf 1:3. Mehr war aber nicht mehr drin. Dafür drang die JSG noch einmal gefährlich in den Garreler Strafraum ein. Martin Schneider legte mit seinem Tor den 4:1-Erfolg in trockene Tücher (86.).

VfL Wildeshausen - SV Molbergen 4:1 (2:1). Der SV Molbergen läuft in der Liga weiter der Musik hinterher. Der Tabellenletzte hat nur neun Punkte auf dem Konto. Damit rückt der Klassenerhalt, der Abstand auf das rettende Ufer beträgt satte 13 Punkte, in weite Ferne.

Tore: 0:1 Andreas Lampe (38.), 1:1 Welz (44.), 2:1 Muhle (45.), 3:1 Welz (68.), 4:1 Kricke (81.).

TV Metjendorf - SG Essen/Bevern 5:2 (1:1). Mit einem Sieg hätte die SG einen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen können. Nun muss weiter gezittert werden.

Tore: 1:0 Kowaczek (1.), 1:1 Roberg (22., Elfmeter), 2:1 Schabacker (62.), 2:2 Tiemann (70.), 3:2 Hansla (77.), 4:2 Kowaczek (87.), 5:2 Thomas (90.).

VfL Löningen - SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen 3:2 (1:1). Die guten Leistungen der letzten Wochen bescheren dem VfL derzeit Platz sieben. Gegen die Spielgemeinschaft war es aber ein hartes Stück Arbeit für die Löninger. Leon Fenslage markierte den Führungstreffer für die Gäste (18.). Noch vor der Pause erzielte Frederik Schnieders den Ausgleich (36.). In der Folgezeit blieb es spannend. Markus Weßelmann schoss den VfL in Führung (61.). Per Elfmeter kam die Spielgemeinschaft durch Timo Pöthig zum 2:2 (78.). In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Löningens Franz Beelmann das Siegtor.