Dangastermoor - Der Kreisverband Waterkant im Friesischen Klootschießerverband richtete seine Jahreshauptversammlung in Dangastermoor aus. Neben den Vorstandsmitgliedern und Delegierten der Vereine konnte Kreisvorsitzender Andreas Stindt auch den Landesvorsitzenden Robert Schröder aus Scheps begrüßen. Im Jahresbericht wurden die vielseitigen Erfolge der Friesensportler auf Kreis,- Landes- und FKV-Ebene herausgestellt. Der relativ kleine Kreisverband mit seinen neun Vereinen organisiert den Punktspielbetrieb im Boßeln in den Kreisstaffeln zusammen mit dem Ammerland.

Diesmal standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung, die alle einstimmig über die Bühne gingen. Dem Verband steht weiterhin Andreas Stindt vor. Vakant war bisher die Position des 2. Vorsitzenden. Dieses Amt übernimmt nun Günter Dannemann. Geschäftsführerin bleibt Ingrid Watermann-Scholz. Die Position des Boßelobmanns ist noch offen. Stindt hofft, dass der Posten demnächst besetzt werden kann. Die Aufgaben der Frauenwartin erledigt weiterhin Traute Jochens-Heinecke aus Grünenkamp. Um die Jugend kümmert sich Hergen Cordes, Büppel. Ihm zur Seite steht die 2. Jugendwartin Carmen Köster, Langendamm/Dangastermoor. Als Obmann für Kloot steht Fachmann Jens Stindt, Spohle, am Brett. Vertreter für das FKV-Schiedsgericht ist Focke Meyer, Langendamm/Dangastermoor.

Als nächste Veranstaltung findet die Einzelmeisterschaft im Straßenboßeln mit der Holz-und Gummikugel am 24./25. Mai in Brunne statt.