Waddens - Die in der Bezirksliga spielende Tischtennis-Mannschaft des TTC Waddens hat am Wochenende eine Auswärtsniederlage kassiert. Sie verlor das Kellerduell gegen den TuS Ekern mit 5:9. Mit 2:10 Punkten hat der TTC die Rote Laterne fest in der Hand.

Nach den Doppeln führten die Gäste, die erneut nicht in ihrer Stammformation antraten, noch mit 2:1. Doch mit vier Niederlagen in den Einzeln landeten die Gastgeber schnell auf den Boden der Tatsachen. Ekern führte plötzlich mit 5:2. Zwei Spieler verloren, obwohl sie jeweils mit 2:1-Sätzen geführt hatten: Michael Burhop unterlag Pascal Ettmann, Steffen Heber zog gegen Paul Tonn den Kürzeren.

Im zweiten Durchgang lief es ähnlich. Immerhin: Werner Dorn landete einen 15:13-Sieg im Entscheidungssatz fünf gegen Paul Tonn. Kapitän Christoph Szelinski war enttäuscht. „Nur in der Stammformation und mit einer guten Trainingsbeteiligung haben wir eine Chance in dieser Liga. Wenn wir uns nicht bald zusammenreißen, wird die Saison ganz schwierig werden, weil sich eine gewisse Verunsicherung breitmacht.“

TTC: Michael Burhop/Christoph Szelinski (1),Werner Dorn/Steffen Heber (1), Pawel Sobczyk/Matthias Früchtl, Burhop (1), Sobczyk, Dorn (1), Heber, Szelinski, Früchtl (1).