Wahnbek - Der TuS Wahnbek hat in der Wahnbeker Turnhalle die Sieger der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften ausgespielt. Insgesamt nahmen 26 Kinder und Jugendliche an dem Turnier teil, sodass alle Altersklassen ausgespielt werden konnten.

„Teilweise gab es vor den zahlreich anwesenden Zuschauern sehr spannende Spiele, die erst im fünften Satz entscheiden wurden“, sagte Jugendtrainerin Anne Ahlers-Bolting. So setzten sich beispielsweise bei den Mädchen und Jungen sowohl Morlyn Kobbe gegen Tomke Hadeler als auch Jakob Benz gegen Floris Kobbe erst ganz knapp im Entscheidungssatz durch. In der Schüler-A-Klasse ging der Sieg an Mark Schweers, gefolgt von Philip Janßen und Marvin Kriebelt. Julia Rösler setzte sich gegen Chiara Urner in der Schülerinnen-A-Konkurrenz durch, während bei den B-Schülerinnen Sinja Wilde vor Maren Urner und Jella Driever siegte. Erfolgreich im Schüler-B-Wettbewerb war Hendrik Janßen, der sich gegen Jonathan Kolbe und Sebastian Schreiber durchsetzte. In der jüngsten Altersklasse, der C-Schüler, gewann Felix Harms vor Jann Kunze und Henrik Marth.

Der TuS Wahnbek ist in dieser Spielzeit mit sechs Kinder- und Jugendmannschaften in unterschiedlichen Spielklassen sowohl auf Kreisebene als auch auf Bezirksebene vertreten. „Bei den Punktspielen sind von allen Spielerinnen und Spielern durchweg gute spielerische Leistungen gezeigt worden, die zeigen, dass wir mit unserem Konzept für die Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind“, betonte Ahlers-Bolting.