So still wird es in der Bad Zwischenahner Wandelhalle nur einmal im Jahr. Die Schachspieler beim 19. Nordwest-Cup benötigen vor allem Ruhe – und das auch noch bis Sonntag. Rund 350 Denksportler haben ihre Teilnahme an einem der größten Schachturniere im Nordwesten angesagt. „Wenn alle auch wirklich antreten, können wir uns über einen neuen Teilnehmerrekord freuen“, hofft Jürgen Wempe aus dem Organisationsteam, der die Wettkämpfe am Donnerstagnachmittag eröffnete. Bis die letzten Partien am Sonntagabend ausgetragen worden sind, wird es in der Wandelhalle international. Spieler aus neun Nationen werden an den Brettern sitzen und sich im königlichen Spiel messen – darunter auch sechs Großmeister. Zuschauer sind in der Wandelhalle gerngesehen. Die nötige Ruhe sollte den Spielern aber zugestanden werden. Die Duelle in den drei verschiedenen Turnieren beginnen Freitag und Samstag ab 10 Uhr, am Sonntag wird bereits ab 9 Uhr gespielt.Sebastian Friedhoff