Gehlenberg - Zu einem Vergleichsschießen, das alljährlich zwischen den Schützenkönigen aus Gehlenberg und Neuvrees veranstaltet wird, hatte der Vorstand des Gehlenberger Schützenvereins kürzlich eingeladen. Insgesamt waren 43 ehemalige Könige zusammen mit den beiden amtierenden Majestäten, Andreas Steenken und Joachim Lammers, der Einladung gefolgt.

Mit einem Vorsprung von 62 Ringen siegten in diesem Jahr die Gehlenberger Schützenkönige. Gehlenberg hatte 1863 Ringe erreicht, auf 1801 Zähler kamen die Konkurrenten. Somit konnte Oberst Johannes Wilke die Wanderplakette in diesem Jahr an den Gehlenberger Schützenkönig Andreas Steenken übergeben. Als beste Einzelschützen erhielten Hans Breyer, Neulorup, und Josef Szczepanski, Neuvrees, je eine Trophäe. Für die beiden ältesten Teilnehmer Hans Pohlabeln und Gerhard Wilken hatte der Veranstalter ebenfalls ein kleines Präsent parat.

Johannes Wilke dankte bei der Siegerehrung allen Teilnehmern für den fairen Wettkampf und den Organisatoren Daniel Breyer und Heiner Robbers für den reibungslosen Ablauf. Er wies außerdem auf die „Königstour“ im kommenden Jahr hin. Wilfried Breyer und Norbert Plaggenborg werden den gemeinsamen Ausflug vorbereiten.