Die Herrenmannschaft der Kanupolo-Abteilung des TuS Warfleth (von links, in Blau: Christian Vosshoff und Felix Eikmeier) spielt im kommenden Jahr in der 1. Bundesliga. Sie profitiert vom Verzicht des BWS Hamburg. Das teilte der Verein jetzt mit. Die Mannschaft hatte die vergangene Saison als Dritter der 2. Liga abgeschlossen. Kapitän Guido Koenig gibt das Ziel aus: „Wir wollen den einen oder anderen ganz Großen mal ärgern“, sagt er, wohlwissend, dass das Abenteuer Bundesliga schnell vorbei sein kann. „Aber das ist es, was wir Warflether uns seit Jahrzehnten gewünscht haben.“ Spieltage sind voraussichtlich in Göttingen, Hannover, Köln, Berlin und Essen.