• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

INTERVIEW: „Wechsel zu Arsenal hat mir geholfen“

14.06.2006

Rosicky: Ich bin wirklich kein großer Torschütze. Aber der Trainer sagt immer, schießt so oft wie möglich aus der Ferne, weil dieser neue Ball unglaublich schnell fliegt. Das habe ich getan – und es hat geklappt.

Frage: Kann es sein, dass Sie der Wechsel von Borussia Dortmund zu Arsenal London beflügelt?

Rosicky: Ja, das stimmt. Der Wechsel zu Arsenal hat mir auf jeden Fall geholfen. Ich bin sehr entspannt. Mag sein, dass es mich positiv beeinflusst hat, dass die Ungewissheit über meine sportliche Zukunft gewichen ist.

Frage: US-Coach Bruce Arena hat Ihren Treffer zum 2:0 als Traumtor bezeichnet, Ihr eigener Coach die Team-Leistung gewürdigt. Wie sehen Sie das?

Rosicky: Es ist ein Sieg, der nicht nur mir gehört, sondern der ganzen Mannschaft. Natürlich ist ein erster erfolgreicher Schritt sehr wichtig. Aber wir sind in der Gruppe noch nicht durch.

Frage: Wie erleben Sie die Situation mit den Verletzten?

Rosicky: Vladimir Smicer ist schon vor der Weltmeisterschaft ausgefallen, Milan Baros hat es vor dem ersten Spiel erwischt, jetzt Jan Koller kurz vor der Halbzeit – ich hoffe wirklich, dass diese Verletzungsserie bald mal zu Ende ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.