Wesermarsch - Die drei verbliebenen Frauenteams sind in der zweiten Runde des Wesermarsch-Pokals des Tischtennis-Kreisverbands Wesermarsch ausgeschieden. Die Runde war geprägt von knappen Entscheidungen. Bestes Beispiel: Die in der 1. Kreisklasse spielende Männer-Mannschaft gewann das Duell gegen den TTV Brake V erst im Schlussdoppel. Am Ende hieß es 7:6.

Im Achtelfinale hat der Bardenflether TB (1. Kreisklasse) ein schweres Los gezogen. Er reist zum Bezirksligisten TTC Waddens. Die in der 4. Kreisklasse spielende Dritte vom TV Schweiburg muss beim Oldenbroker TV aus der 2. Bezirksklasse ran.  Um eine Leistungsanpassung zu schaffen, gibt es Punktvorgaben zwischen den einzelnen Spielklassen und den Damen und Herren.

Achtelfinale: TTC Kleinensiel (2. KK) - TTG Lemwerder/Warfleth (KL) Vorgabe +3,

Waddens II (2. BK) - Lemwerder/Warfleth II (2. KK) -4,

Oldenbroker TV (2. BK) - TV Schweiburg III (4. KK) - 6,

TTG Jade II (1. KK) - AT Rodenkirchen II (1. KK) +/-0,

Oldenbroker TV III (1. KK) - TTG Jade (2. BK) +3,

TV Schweiburg (1. KK) - TTC Waddens IV (2.KK) -2,

TTC Waddens (BL) - Bardenflether TB (1. KK) -5

TTV Brake II (KL) - AT Rodenkirchen III (2. KK) -3.