WESERMARSCH - Auf ihrem Weg zur Meisterschaft verloren die Damen des TC Burhave 1993 erst ein einziges Match. Die Nordenhamer Damenteams in der offenen Klasse kommen so langsam richtig in Fahrt.

Tennis, 2. Bezirksliga, Damen: Oldenburger TeV II – TK Nordenham 1:5. Nach der Auftaktniederlage gegen Galgenmoor harmoniert die TKN-Damenmannschaft von Punktspiel zu Punktspiel besser: Lediglich Rike Woesthoff und Vanessa Worbs hatten in ihren Einzeln zeitweise Probleme mit ihren Gegnerinnen. Beide lösten die kritische Spielsituation jedoch gekonnt und ließen sich wie das gesamte Team nicht vom zweiten Sieg in Folge abbringen.

Rike Woesthoff 6:4, 6:7, 6:1; Lia Wührmann 1:6, 1.6; Marie Woesthoff 6:1, 6:3; Vanessa Worbs 7:6, 6:0; R. Woesthoff/Wührmann 6:3, 6:1; M. Woesthoff/Worbs 6:1, 6:2.

1. Bezirksklasse, Damen 30: TC St. Hülfe-Heede – TC Burhave 1993 0:6. Mit der Traumbilanz von 8:0 Punkten aus vier Spielen stehen die Burhaver Damen 30 einen Spieltag vor Schluss bereits als Aufsteiger und Meister der 1. Bezirksklassenstaffel 01 fest. „Ich bin wirklich überrascht, wie ausgeglichen sich unsere Mannschaft in diesem Jahr präsentiert. Wir freuen uns tierisch über den Aufstieg“, jubelte Daniela Kähler einen Tag nach dem Auswärtserfolg. Bislang haben die Burhaverinnen gerade einmal ein Match verloren – zieht man die beiden Matchverluste vom ersten Spieltag ab, an dem sie nur zu dritt antreten konnten.

Daniela Kähler 6:4, 6:1; Christina Laturnus 6:1, 6:0; Maya Menzel 6:1, 6:1; Ulrike Dräger 6:0, 6:1; Kähler/Dräger 6:0, 6:0; Laturnus/Ingrid Menzel 6:3, 6:0.

1. Kreisliga, Damen: SV Nordenham – Oldenburger TB 5:1. Ähnlich wie die TKN-Damen schlägt sich auch die junge Mannschaft des SVN drei Klassen tiefer: Eine Niederlage zum Start trübte zunächst den Blick auf die Tabelle, ehe der SV Nordenham jetzt einen Erfolg nach dem nächsten feiert. Der gute zweite Platz sorgt vor dem letzten Spieltag dafür, dass der Aufstieg in die 2. Bezirksklasse durchaus noch möglich ist.

Ann-Christin Luga 6:1, 6:2; Magdalena Eger 6:7, 5:7; Saskia Harms 6:1, 6:0; Inken Semmler 6:1, 6:1; Luga/Semmler 6:1, 6:1; Luga/Semmler 6:2, 7:6; Eger/Harms 6:1, 6:1.