WESERMARSCH - Dass die Tennisdamen vom TC Burhave 1993 feiern können, haben sie schon häufig bewiesen. Dass sie mindestens ebenso gut auf dem Tennisplatz agieren können, das zeigten Daniela Kählers Damen 30 in dieser Bezirksklassensaison eindrucksvoll: Das nächste 5:1 am letzten Spieltag lässt keinen Zweifel daran, wer zurecht in die 2. Bezirksliga aufsteigen darf. Ebenso gute Platzierungen erreichten die beiden TKN-Damenmannschaften sowie die Damen des SV Nordenham, die allesamt unter den besten Drei ihrer Staffel stehen.

2. Bezirksliga, Damen: TK Nordenham – BV Kneheim II 5:1. Lag es am verlorenen Auftaktduell gegen Galgenmoor? Wo hätte der TKN am Ende ein Match oder auch nur zwei Sätze mehr gewinnen können? Im Vergleich mit dem Oldenburger TeV II liegt der Tennisklub absolut gleich auf (6:2 Punkte, 18:6 Matches). Nur wegen einer schlechteren Satzbilanz (38:17-TKN-Sätze gegenüber 37:14 Sätze der Oldenburgerinnen) wird der Titel verfehlt. Im Nachhinein wäre es unangebracht, nach einem Schuldigen zu suchen, denn in diesem Jahr präsentierte sich das junge Damenteam besser denn je: Rike Woesthoff und Lia Wührmann bildeten eine herausragende Doppelspitze, während mit Marie Woesthoff und Vanessa Worbs zwei weitere Spielerinnen eine positive Bilanz vorweisen. Im Nachholspiel gegen Kneheim feierte mit Joana Wiemers zudem eine talentierte Nachwuchsspielerin ihren Einstand: Sie gewann ihr Einzel und auch ihr Doppel in drei Sätzen.

R. Woesthoff 6:1, 6:1; Würhmann 6:1, 6:1; M. Woesthoff 6:2, 6:4; Wiemers 4:6, 7:6, 6:0; R. Woesthoff/Wiemers 6:4, 4:6, 6:3; M. Woesthoff/Alina Hodikjan 3:6, 6:7.

Damen 40: TK Nordenham – TC SR Papenburg 0:6. Ebenfalls Zweiter werden die TKN-Damen 40. Obwohl sie die Homogenität der Meisterinnen aus Papenburg anerkannten, ao müssen sich die Nordenhamerinnen nicht verstecken. Ohne ihre Nummer eins, die in diesem Jahr ungeschlagene Viola Buller, war der TKN trotzdem an zwei Matchpunkten dran: Kerstin Reinstrom war an Position drei nur eine konditionelle Nuance schwächer als ihre Gegnerin, und Elke Strupowsky und die eingesprungene Uschi Woesthoff machten es ihren Kontrahentinnen im Zweiten Doppel schwer. Mit der 2. Bezirksliga haben die Damen auch für das nächste Jahr die leistungsmäßig geeignetste Liga gefunden.

Gudrun Schamberg 0:6, 1:6; Dorle Menke 1:6, 3:6; Reinstrom 6:3, 3:6, 4:6; Strupowsky 1:6, 2:6; Schamberg/Menke 1:6, 1:6; Strupowsky/Woesthoff 3:6, 6:4, 2:6.

1. Bezirksklasse, Damen 30: TC Burhave 1993 – Wilhelmshavener THC 5:1. „Wir wissen, dass wir nicht in der höchsten Damen 30-Klasse spielen. Trotzdem haben wir gefeiert wie die Großen“, stellte TCB-Mannschaftsführerin Daniela Kähler am Tag nach dem letzten Saisonspiel fest. Einzig Christina Laturnus war in ihrem Einzel an Position zwei nicht auf der Höhe, kann aber wie die weiteren Teammitglieder auf eine herausragende Bilanz blicken: Sieben ihrer neun Duelle hat Laturnus gewonnen, während Kähler (9:1), Maya Menzel (9:0) und Neuzugang Ulrike Dräger (7:1) ähnlich gute Statistiken aufweisen können. Wie vor zwei Jahren steigen die Damen damit erneut in die 2. Bezirksliga auf.

Kähler 6:3, 6:3; Laturnus 1:6, 4:6; Menzel 6:0, 6:3; Dräger 6:3, 6:3; Kähler/Dräger 6:3, 6:3; Laturnus/Menzel 6:4, 6:0.

1. Kreisliga, Damen: Post-SV Leer – SV Nordenham 0:6. Als Tabellenzweiter werden auch die Damen des SV Nordenham aufsteigen. Sie sicherten sich durch ein klares 6:0 in Leer das Ticket für die 2. Bezirksklasse.

Ann-Christin Luga 6:0, 6:0; Magdalena Eger 6:0, 6:0; Saskia Harms 6:1, 6:2; Janina Kirsch 6:4, 4:6, 6:4; Eger/Harms 6:1, 6:1; Luga/Kirsch 6:4, 6:1.