WESERMARSCH - Die Tischtennis-Damen des Elsflether TB III konnten einen überraschenden Sieg in der Bezirksliga verbuchen. In der Bezirksklasse sammelte der TV Esenshamm wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse.

Tischtennis, Damen, Bezirksliga: Elsflether TB III – TuS Eversten 2:8. Gegen den inoffiziellen Herbstmeister konnte die ETB-Dritte erwartungsgemäß nichts ausrichten. Immerhin stellte das obere Paarkreuz nach dem 0:2-Rückstand aus den Doppeln noch einmal den Ausgleich her. Drei Einzel gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen (Bilanz: 1:2).

ETB III: Ilona Kuhlmann/Jantje Beer, Regina Zindler/Nina Janda, Kuhlmann (1), Beer (1), Zindler, Janda.

TuS Ocholt – Elsflether TB III 6:8. Mit dem Sieg beim Tabellenvierten sorgten die Kreisstädterinnen für eine Überraschung. Beide Eingangsdoppel verliefen äußerst spannend in jeweils fünf Sätzen. Während Marje Hinz/Nina Janda eine 2:0-Satzführung abgeben mussten, bogen Ilona Kuhlmann/Jante Beer einen 1:2-Satzrückstand zum 1:1-Ausgleich um. Ocholt ging dann nach den ersten beiden Einzeln mit 3:1 in Führung, ehe Elsfleth erstmals mit dem 4:4 wieder der Ausgleich gelang. Mit 7:5 konnten die Gäste erstmals eine Führung für sich verbuchen. Jante Beer blieb unbesiegt und gewann auch gegen die Nummer eins, Elke Frahmann. Mit diesem überraschendem Erfolg wurden wichtige Punkte (6:12, Platz acht) im Abstiegskampf eingesammelt.

ETB III: Marje Hinz/Janda, Kuhlmann/Beer (1), Hinz (2), Kuhlmann (2), Beer (3), Janda.

Bezirksklasse: Heidmühler FC – TTV Brake II 8:0. Die nächste deutliche Niederlage musste der Aufsteiger einstecken. Einen Satz gewann der Tabellenletzte (0:18 Punkte).

TTV: Katharina Köhler/Marisa Grube, Britta Hauerken/Katrin Barghop, Köhler, Grube, Hauerken, Barghop.

Hundsmühler TV IV – TTG Jade 7:7. Es entwickelte sich eine spannende Partie. Nach den Doppeln legten die Gäste eine Zwei-Punkteführung bis zum 5:5-Ausgleich vor. Die Nummer eins der Jader, Petra Barghorn, blieb ohne Niederlage. Mit 10:6 Punkten nimmt die TTG Jade Platz vier ein.

TTG: Petra Barghorn/Insa Tapken-Bolles (1), Gaby Frels/Ramona Becker, Barghorn (3), Frels (2), Tapken-Bolles (1), Becker.

TV Esenshamm – SV Eintracht Oldenburg 8:0. Etwas täuscht der deutliche Sieg. Denn drei Einzel gewann der TV Esenshamm erst im fünften Satz. Mit diesem Sieg beim Tabellenachten machten die Gastgeberinnen bei nun 8:10 Punkten und Platz sechs einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt.

TVE: Silke Reese/Edith Hedemann (1), Anja Müller/Christina Ramien (1), Reese (2), Hedemann (2), A. Müller (1), Ramien (1).