WESERMARSCH - Kreislehrwart Heinz-Hermann Buse übte Kritik am Verhalten einiger Vereine. Erstmals waren auch die ganz jungen Spieler beim Kreisentscheid vertreten.

WESERMARSCH/NG - In Elsfleth fanden Tischtennis-Mini-Meisterschaften statt. Diese Kreismeisterschaft besuchten 57 Teilnehmer, im Vorjahr waren es 68 gewesen. Das trübte die Stimmunfg keineswegs, denn die der Sporthalle „Alte Straße“ entfachten die Minis viel Betriebsamkeit und hatten ihren Spaß.

Diese Mini-Meisterschaften werden seit Jahren bundesweit ber dem Deutschen Tischtennisbund (DTTB) angeboten, und stellen eine hervorragende Werbung um den Nachwuchs da. Erstmals wurde dabei in drei Altersklassen gespielt: Jahrgänge 1993 und 1992 (AK II), 1994 und 95 (AK I), sowie die Jahrgänge 1996 und jünger (AK O).

Acht Vereine beteiligten sich gegenüber 13 im Vorjahr. Die Zahl der Ortsentscheid, diesmal in Brake, Elsfleth, Jaderberg, Mentzhausen und Oldenbrok), stieg jedoch von vier auf fünf. Kreislehrwart Heinz-Hermann Buse, gleichzeitig Abteilungsleiter des Elsflet TB: „Man versteht nicht, dass viele Vereine diese Chance nicht wahrnehmen und anschließend über Nachwuchssorgen zu klagen.“

Der ETB hatte sich viel Mühe gegeben. So stand ein Rundlauftisch zur Verfügung, wo „Jagd“ auf Süßigkeiten in den Spielpausen gemacht werden konnte. In der Cafeteria standen kostenlos Saft, Kuchen und Würstchen bereit. Bei einer Verlosung gewann Hendrik Beck aus Elsfleth einen neuen Tischtennis-Schläger. Alle Tische waren mit Schiedsrichtern aus der Jugendabteilung des ETB besetzt. Nach sechs Stunden waren die Entscheidungen gefallen. Alle Minis erhielten kleine Sachpreise, die von Sponsoren und vom TT-Kreisverband gestellt wurden.

„Es gab viele spannende Spiele zu sehen, die Kleinen schenkten sich nichts, und auch das Spielniveau war in einigen Partien beachtlich", so das Fazit von Buse. Erstmals konnten die Jüngsten ihre Sieger in der eigenen Altersklasse ausspielen. Die drei Ersten der Altersklasse I und die zwei Ersten der Altersklasse 0 nehmen am Bezirksentscheid am Sonntag, 10. April, in Jaderberg teil. Kreislehrwart Heinz-Hermann Buse wird die Meldungen dafür vornehmen und empfiehlt den Vereinen, die drei Erstplatzierten der verschiedenen Altersklassen zum Kreiskadertraining anzumelden.

Die Ergebnisse: Mädchen, AK I: 1. Rebecca Schmidt, 2. Svenja Lienemann (beide Seefelder TV), 3. Mona Dierks (TuS Jaderberg), 4. Maren Schiller (TTG Jade). AK O: 1. Emilia Mudroncek, 2. Esther Wessels, 3. Robyn Rußler, 4. Marissa Pirner (alle Elsflether TB). AK 2: wurde wegen zu geringer Meldezahl nicht ausgespielt. Jungen, AK II: 1. Jonathan Samrock, 2. David Mertens (beide TuS Warfleth), 3. Nils Geerken (ETB), 4. Oliver Pöpken (TuS). AK I: 1. Pierre Breipohl, 2. Lars Lübben (beide ETB), 3. Tim Keup (STV), 4. Tristan Brandt (ETB). AK 0: 1. Matej Mudroncek, 2. Malte Bolte (beide ETB), 3. Christopher

Cohrs (Jaderberg), 4. Jann-Lennart Markmann (ETB).