Wesermarsch - Der TTC Waddens ist mit drei Mannschaften ins Halbfinale des Wesermarsch-Pokals eingezogen. Damit steht fest: Ein Team der Butjenter zieht ins Finale ein. Auf den zweiten Platz im Endspiel hofft der Seefelder TV, der sich im Viertelfinale gegen den Oldenbroker TV durchgesetzt hatte. Der STV spielt im Halbfinale gegen die Waddenser Vierte, die Waddenser Erste muss gegen die eigene Zweite ran.

Viertelfinale: Seefelder TV (1. KK) – Oldenbroker TV (2. BK) Vorgabe +3, 7:5. Die 3:1-Führung der Seefelder glich der Vorjahresfinalist aus. Bis zum 5:5 spielten die Teams auf Augenhöhe. Dann zog Seefeld davon. Der STV feierte drei Fünfsatzerfolge: Dirk Hedemann/Siegfried Wahle besiegten Arne Schwarting/Michael Krüger. Zudem rang Wahle im Einzel Eike Vedde und Krüger nieder. Den einzigen Fünfsatzsieg für den OTV holte das Doppel Schwarting/Vedde.

STV: Fredo Barre/Dirk Hedemann (1), Hedemann/Siegfried Wahle (1), Barre/Wahle, Wahle (2), Barre (2), Hedemann (1); OTV: Eike Vedde/Michael Krüger, Krüger/Arne Schwarting, E. Vedde/Schwarting (1), Schwarting (3), E. Vedde, Krüger (1).

TTV Brake V (3. KK) – TTC Waddens II (KL) +4, 1:7. Die Partie war einseitig. Die beiden Fünfsatzpartien gewannen das Waddenser Doppel Jens Rüscher/Holger Beermann (gegen Axel Büsing/Herms Huntemann) und der Waddenser Olaf Neckritz (im Einzel gegen Axel Büsing). Den Ehrenpunkt holte Büsing mit einem Sieg gegen Jens Rüscher. Die TTC-Reserve ist Titelverteidiger.

TTV V: Axel Büsing/Herms Huntemann, Huntemann/Tobias Wiegand, A. Büsing/Wiegand, Wiegand, A. Büsing (1), Huntemann; TTC II: Jens Rüscher/Holger Beermann (1), Beermann/Olaf Neckritz (1), Rüscher/Neckritz (1), Neckritz (2), Rüscher (1), Beermann (1).

TTC Waddens (BL) – TV Stollhamm (3. KK) -6, 7:4. Zunächst war die Partie ausgeglichen (2:2). Aber die Hausherren ließen sich von den hohen Satzrückständen nicht beeindrucken. Die Stollhammer Ralf Görries/Jörg Hillen besiegten Sascha Lehmann/Michael Burhop in fünf Sätzen. Auch Jörg Hillen landete einen Fünfsatzsieg (gegen Sascha Heber). Das Waddenser Doppel Steffen Heber/Burhop bezwang Nico Hillen/Jörg Hillen ebenfalls in fünf Sätzen.

TTC: Steffen Heber/Sascha Lehmann (1), Lehmann/Michael Burhop, Heber/Burhop (1), Burhop (2), Heber (1), Lehmann (2); TVS: Nico Hillen/Ralf Görries, Görries/Jörg Hillen (1), N. Hillen/J. Hillen, J. Hillen (3), N. Hillen, Görries.

Oldenbroker TV II (KL) - TTC Waddens IV (2. KK) -3, 1:7. Die Gastgeber verloren drei Partien im Fünften: Uwe Oldewurtel/Jens Stöver unterlagen Erwin Kerstein/Stefan Schmidt, Oldewurtel/Lars Dörgeloh verloren gegen Kerstein/Edgar Laverentz. Stöver musste sich Schmidt beugen. Den Ehrenpunkt holte Oldewurtel gegen Laverentz.

OTV II: Uwe Oldewurtel/Jens Stöver, Stöver/Lars Dörgeloh, Oldewurtel/Dörgeloh, Dörgeloh, Oldewurtel (1), Stöver; T TC IV: Erwin Kerstein/Stefan Schmidt (1), Schmidt/Edgar Laverentz (1), Laverentz/Kerstein (1), Laverentz (1), Kerstein (2), Schmidt (1).