Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Volleyball Elsfleth benötigt glatten Sieg


Mit Durchschlagskraft zum Titel: Elsfleths Volleyballerinnen (im Angriff) treten in Jever an. 
Dennis Weiß

Mit Durchschlagskraft zum Titel: Elsfleths Volleyballerinnen (im Angriff) treten in Jever an.

Dennis Weiß

Wesermarsch - Letzte Chance im Titelkampf: Die Volleyballerinnen des Elsflether TB treten im Spitzenspiel der Bezirksklasse am Samstag beim MTV Jever an.

Dagegen kämpft der Landesligist SV Nordenham um den Klassenerhalt: Er spielt in Emden gegen Blau-Weiß Emden-Borssum II. In der Männer-Bezirksklasse steigt das Derby zwischen dem ETB und dem AT Rodenkirchen.

Frauen

Landesliga: BW Emden-Borssum II - SV Nordenham I (Samstag, 15 Uhr). Wenige Spieltage vor Saisonende ist der Abstiegskampf in der Landesliga extrem spannend. Fünf Teams können noch absteigen, haben aber noch allesamt die Chance auf den Klassenerhalt. Die Nordenhamerinnen liegen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und benötigen Punkte für den Klassenerhalt. Aber auch der Gastgeber aus Emden braucht noch Punkte im Abstiegskampf.

Die Emdenerinnen liegen einen Platz vor dem SVN und haben nur zwei Punkte mehr geholt. Die Nordenhammerinnen sind punktgleich mit den Mannschaften auf dem Abstiegsrelegationsplatz und dem ersten Abstiegsplatz. Das Hinspiel hatten die Nordenhamerinnen knapp mit 3:2 gewonnen.

Es wird spannend, zumal die Emderinnen anfang des Monats dem ungeschlagenen Tabellenführer Union Lohne II immerhin einen Punkt abknöpften.

Bezirksklasse: MTV Jever - Elsflether TB (Samstag, 15 Uhr). Die Elsfletherinnen brauchen in ihrem letzten Spiel der Saison einen glatten Sieg, um sich die Chance auf den Meistertitel zu bewahren. Es gilt also, den Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Damals gewann der Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten aus Jever mit 3:0. „Wir sind bis in die Haarspitzen motiviert“, sagt der Elsflether Trainer Ingo Fuchs. Es gehe schließlich um die Meisterschaft.

Die Elsfletherinnen haben aus elf Spielen 27 Punkte geholt, die Friesinnen aus neun Spielen 24 Punkte. Selbst im Falle eines glatten Sieges der Elsfletherinnen könnten die Jeveranerinnen also noch nach Punkten mit dem ETB gleichziehen.

Dann entscheidet die Anzahl der Sätze. Jever hat derzeit mit 24:4 Sätzen die etwas bessere Bilanz. Der ETB kommt auf 28:9 Sätze. Die Elsfletherinnen sind also auf Schützenhilfe angewiesen.

Männer

Bezirksklasse: Elsflether TB - AT Rodenkirchen (Samstag, 15 Uhr). Derbyzeit: Rodenkirchen kann im Saisonendspurt mit einem Sieg die Tabellenführung ausbauen. Der ETB belegt den vierten Platz der Tabelle. Im Hinspiel nahm der ETB dem ATR einen Satz ab. Der Rodenkircher Trainer Thomas Geil erwartet „eine enge Partie“. Schließlich seien die Elsflether im Laufe der Saison immer mehr in Fahrt gekommen.

Weil der Tabellenzweite VfB Oldenburg am vergangenen Wochenende verloren hat, könnte der ATR sich mit einem deutlichen Sieg bis auf sechs Punkte absetzen. Er hätte dann im letzten Saisonspiel gegen die Oldenburger alles in der eigenen Hand. Der ATR muss berufsbedingt auf Hannes Fuhrken und Jens Kretschmar verzichten.

Elsflether TB - SV BW Ramsloh. Der Elsflether TB trifft auf den Fünftplatzierten. Beide Mannschaften liegen im gesicherten Tabellenmittelfeld. Das Hinspiel gewann Ramsloh mit 3:2.

Kreisliga: TSG Burhave - SV Nortmoor II (Sonntag, 11 Uhr), TSG Burhave - TG Wiesmoor III. Die Burhaver sind Meister. Für den Tabellenzweiten aus Nortmoor geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Aufstiegsrelegation. Das Hinspiel hatte Burhave mit 3:1 gewonnen. Auch die Wiesmoorer werden alles geben: Sie brauchen Punkte für den Klassenerhalt.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

VfB Oldenburg erkämpft sich 1:1 bei SV Meppen Wegners Kopfball sichert Derby-Punkt vor 9560 Fans

Lars Blancke Oldenburg

Neue Kita in Jever Einrichtung soll in Rahrdum gebaut werden

Antje Brüggerhoff Jever

Ehrung in Friesoythe Das sind die Menschen des Jahres 2022

Carsten Bickschlag Friesoythe

Eishockey ECW Sande rückt den Harzer Falken auf die Pelle

Carsten Conrads Wilhelmshaven

Neues vom Festival-Line-up Hyper, Hyper – Scooter kommt zum Tabularaaza nach Oldenburg

Patrick Buck Oldenburg
Auch interessant